18.02.14 15:31 Uhr
 957
 

Eiskunstlauf: Olympia-Drama um Evgenij Pluschenko eskaliert mit Morddrohungen

Nach der Aufgabe des russischen Eiskunstlaufstars Evgenij Pluschenko wegen zu großer Schmerzen, eskaliert der Streit, ob dies nicht alles vorausgeplant gewesen sei.

Der ehemalige Teamkollege Alexei Jagudin beschuldigt nun Plushenko absichtlich kurz vor dem Start abgesagt zu haben, um keinem anderen Läufer eine Chance zu geben.

Nun erhielt Jagudin deshalb Morddrohungen und er beschuldigte Pluschenkos Frau dahinter zu stecken.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Absage, Morddrohung, Eiskunstlauf
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?