18.02.14 16:40 Uhr
 577
 

Bielefeld: Bräutigam wird gesucht - Schüsse aus einem Lamborghini

Es sollte der schönste Tag im Leben werden, der Bräutigam wird jedoch wegen zwei Haftbefehlen gesucht.

Das Brautpaar machte während des Hochzeitskonvois auf sich aufmerksam, als mit einer Schreckschusspistole aus dem Auto schossen sowie mit quietschenden Reifen anfuhren.

Besorgte Bürger, die teilweise in Panik gerieten, alarmierten die Polizei, die den Konvoi stoppten. Die Hochzeitsgäste legten das Geld für den Bräutigam aus, sodass die Feier im Anschluss noch stattfinden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HochK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hochzeit, Bielefeld, Haftbefehl, Lamborghini, Bräutigam
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 16:42 Uhr von Destkal
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
fake bielefeld gibt es gar nicht
Kommentar ansehen
18.02.2014 16:51 Uhr von Karlchenfan
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sagt Bernd das Brot so richtig,Bielefeld,das ödeste Nest auf der Welt.
Kommentar ansehen
18.02.2014 18:36 Uhr von blade31
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Spießer zu tun?

Wenn jemand aus dem fahrenden Auto ballert, holt man die Polizei auch wenn es eine Schreckschuss Pistole war. Was ist das denn für ein Auftreten?
Kommentar ansehen
18.02.2014 20:46 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Noch schlimmer als das Geschehen an sich sind für mich der Satzbau und die Grammatik in der News.

Zum Inhalt: "Angst" (Quelle) ist etwas vollkommen anderes als "Panik" (News)!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?