18.02.14 14:52 Uhr
 136
 

Niedersachsens Ex-Innenminister Heiner Bartling: "Edathy hatte einen Informanten"

Der Fall Sebastian Edathy wird immer verwickelter, nachdem dieser behauptet hatte, nicht über die Ermittlungen wegen Kinderpornoverdachts informiert gewesen zu sein, behauptet nun ein Ex-Minister das Gegenteil.

Der frühere niedersächsische Innenminister Heiner Bartling behauptet, Edathy hatte sehr wohl einen Informanten und ihm das sogar bestätigt: "Da läuft etwas gegen dich, was zu einem Ermittlungsverfahren führen kann", habe der Informant zu Edathy gesagt.

Wer dieser Informant gewesen sei, wisse er jedoch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niedersachsen, Innenminister, Sebastian Edathy
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 14:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Muss jetzt jeder was zu dem Fall sagen?
Kommentar ansehen
18.02.2014 16:09 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind nur zu blöd zum Schweinereiten,hinlänglicher Verdacht->Richter stellt Dursuchungsbefehl aus.
Sachlage wird durch Imunität gehemmt,doof,aber bestehendes Recht,also im Vorwege Imunität aufhebenlassen,dann mit Bestätigung und Durchsuchungsbefehl in der Hand einfliegen.Aufhebung überreichen,dann Bude umgraben.
Dazu war man anscheinend nicht in der Lage,tja,doofe Sache das.Schon ist der Junge wieder auf der grünen Seite vom Zaun,da kann man an den Spiegel noch so viel Indiskretionen weitergeben.Aber kleinen Gannoven dieTüren einwichsen und ´nen Musikdownloader als Schwerverbrecher markieren,das können sie.Aber schon beim Messerstecher mit Migrationshintergrund wird wieder mit Wattebällchen geschmissen,von wegen "political Correctness".Ich mag es,wie hier in Deutschland so ganz eindeutig mit zweierlei Maß gemessen wird.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?