18.02.14 14:31 Uhr
 549
 

Niederlande: Watteninsel Rottumeroog künftig wieder unbewohnt

Auf der Watteninsel Rottumeroog stand nur noch ein einziges Gebäude. Dieses Häuschen wurde diese Woche abgerissen, da das Meer immer mehr Land von der Insel verschlingt. Die Insel ist jetzt wieder völlig unbebaut und unbewohnt.

Bei dem Häuschen handelte es sich um ein Observationsposten für Vogelwächter. Im Sommer war es sowieso unbewohnt. Bei den letzten Dezemberstürmen wurden die Dünen beschädigt, die das Haus beschützten und es drohte ins Meer gespült zu werden.

Die Vogelwächter lebten seit 1965 auf Rottumeroog. Seit 1990 kümmert sich der Staat nicht mehr um die Verstärkung der Küstenlinie. Rottumeroog verwandelt sich nun langsam von einer Insel in einer Sandbank mit kleinen Dünen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Haus, Niederlande, Insel, Sandbank
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?