18.02.14 14:35 Uhr
 504
 

Nach TV-Show: Dschungelcamp-Teilnehmer verwüstet Garderobe - 3.500 Euro Schaden

Aus Frust und Eifersucht hat der österreichische Dschungelteilnehmer Marco Angeluni im Anschluss an die RTL-Willkommenssendung nach "Bild"-Informationen seine Garderobe verwüstet. Tische, Stühle und ein Fenster sollen in Mitleidenschaft gezogen worden sein - Schaden 3.500 Euro.

Angelini soll die von Moderatorin Frauke Ludowig sparsam getaktete Zeit für Interviews nicht ganz gepasst haben, hier kam er seiner Ansicht nach viel seltener zu Wort und ins Bild als Teilnehmerin Larissa Marolt.

Außerdem hätte auch er gerne in der Show gesungen, das blieb ihm allerdings im Gegensatz zu Sänger Michael Wendler vorenthalten. Nach seinem Frust verschwand Angelini nach Angabe von "Bild" in eine Kölner Transvestitenbar, nachdem er sich bei den Verantwortlichen entschuldigt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deluxxe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Schaden, Dschungelcamp, Teilnehmer, Garderobe
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 14:41 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weil niemand ein sechstplatziertes lästermaul hören will, so einfach ist das.
Kommentar ansehen
19.02.2014 10:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er wird begreifen müssen das er niemals ganz oben mitspielen dard. Er hat nunmal nicht das Zeug dazu.
Kommentar ansehen
20.02.2014 13:25 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, dafür nächstes Dschungelcamp mal mit echten Promis?! :D http://www.paramantus.net/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?