18.02.14 14:29 Uhr
 284
 

Hainholz: Kleingärtner hält 3,30-Meter Tigerpython in Gartenlaube

Die Laubenpieperkolonie Krügersruh in Hainholz erlebte Aufruhr, nachdem ein Kleingärtner auf dem Nachbargrundstück eine Würgeschlange entdeckte und die Polizei alarmierte.

Das tote Reptil ragte halb aus dem Erdreich und war dem Kleingärtner beim Beseitigen von Unkraut aufgefallen. Zuvor wurde das Tier von niemandem bemerkt. Auch die Haltung wurde nicht angemeldet, so der Vorsitzende des Kleingartenvereins Ralph Read.

Der Pächter des verkommenen Gartengrundstücks und Halter der 3,30 Meter langen und 15 Kilo schweren Tigerpython war für die Polizei nicht erreichbar. In der Gartenlaube wurden Decken, Kotreste und Schlangenhaut gefunden. Obduktion der Schlange und weitere Ermittlungen wurden eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deluxxe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Feuerwehr, Schlange, Gartenlaube, Kleingärtner
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt
München: Bürgermeister will Bierpreis-Bremse am Oktoberfest einführen
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit der Taxidrohne ins Büro
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?