18.02.14 14:29 Uhr
 289
 

Hainholz: Kleingärtner hält 3,30-Meter Tigerpython in Gartenlaube

Die Laubenpieperkolonie Krügersruh in Hainholz erlebte Aufruhr, nachdem ein Kleingärtner auf dem Nachbargrundstück eine Würgeschlange entdeckte und die Polizei alarmierte.

Das tote Reptil ragte halb aus dem Erdreich und war dem Kleingärtner beim Beseitigen von Unkraut aufgefallen. Zuvor wurde das Tier von niemandem bemerkt. Auch die Haltung wurde nicht angemeldet, so der Vorsitzende des Kleingartenvereins Ralph Read.

Der Pächter des verkommenen Gartengrundstücks und Halter der 3,30 Meter langen und 15 Kilo schweren Tigerpython war für die Polizei nicht erreichbar. In der Gartenlaube wurden Decken, Kotreste und Schlangenhaut gefunden. Obduktion der Schlange und weitere Ermittlungen wurden eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deluxxe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Feuerwehr, Schlange, Gartenlaube, Kleingärtner
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom-Kunden: Bewährungsstrafe für 29-jährigen Briten im Hacker-Prozess
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?