18.02.14 13:47 Uhr
 133
 

Fußball/WM 2022: Neue Kritik - Mehr als 450 Tote indische Arbeiter in Katar

Aufgrund der Arbeitsbedingungen ist der Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 Katar wieder ins Visier von Kritikern geraten. In den letzten beiden Jahren sollen laut der indischen Botschaft in Katar mehr als 450 indische Arbeiter verstorben sein.

So seien im Jahr 2012 237 und im Jahr 2013 218 Todesopfer zu beklagen. Zuvor wurde bereits berichtet, dass Hunderte von nepalesischen Gastarbeitern in Katar ums Leben gekommen seien. 2013 sollen 191 nepalesische Arbeiter zu Tode gekommen sein.

Unter welchen Umständen die indischen Arbeiter ums Leben gekommen sind, wurde von der indischen Botschaft allerdings nicht berichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, WM, Tote, Arbeiter, Katar
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 13:47 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dass die FIFA noch immer nichts unternommen hat grenzt echt ans Lächerliche. Wie kann man solche Vorwürfe auch nur einen Tag im Raum stehen lassen, ohne einen klaren Schlussstrich zu ziehen?
Kommentar ansehen
18.02.2014 14:36 Uhr von Destkal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch nichts neues. in brasilien sieht es nicht anders aus und in (süd)afrika war es auch genau so.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?