18.02.14 13:27 Uhr
 332
 

Henne: Zwei tote Pottwale an dänische Nordseeküste angespült

Am vergangenen Wochenende sind in Henne an der dänischen Nordseeküste zwei Pottwale angespült worden.

Biologen hatten daraufhin in die Kadaver Löcher gesägt. Grund für die Aktion war eine bestehende Explosionsgefahr. Die Kadaver hätten aufgrund sich bildender Faulgase platzen können.

Woran die Meeressäuger gestorben sind, ist unklar. Die toten Tiere hatten Hunderte von Schaulustigen angelockt.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Wal, Henne, Nordseeküste
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?