18.02.14 13:38 Uhr
 246
 

SPD: Sebastian Edathy droht der Parteiausschluss

Dem zuletzt schwer in die Kritik geratenen, ehemaligen SPD-Bundestagskandidaten Sebastian Edathy droht der Rauswurf aus seiner Partei.

"Es gab heute einen Vorstandsbeschluss: Dabei wurde das Ruhen aller Mitgliedsrechte von Sebastian Edathy angeordnet", so eine Sprecherin der SPD am vergangenen Montag.

Sigmar Gabriel will ein Parteiordnungsverfahren gegen Edathy anstrengen. Das Verhalten des Politikers würde nicht zur SPD passen, so Gabriel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Partei, Ausschluss, Sebastian Edathy
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 13:43 Uhr von Danymator
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Angst, solche Leute fallen immer wieder auf die Füße. Es gibt sicher noch einen Platz bei den Grünen oder so...
Kommentar ansehen
18.02.2014 13:45 Uhr von dasatelier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Oppermann ist trotzdem nicht zu halten. Und Gabriek hat ja neuerdings auch "volles Vertrauen" der FDJ-Sekretärin. Also auch zum Abschuss freigegeben...
Kommentar ansehen
18.02.2014 13:50 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat Edathy jetzt wirklich seine Festplatten kaputt geschlagen?
Kommentar ansehen
18.02.2014 13:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Verhalten des Politikers würde nicht zur SPD passen, so Gabriel."
Welches Verhalten passt denn zur SPD? Wähler ausbeuten, belügen und betrügen, Korruption? Sowas ist ja scheinbar ok, dafür muss sich kein Politiker schämen. Zumindest solange es nicht raus kommt und das Volk empört ist.
Kommentar ansehen
18.02.2014 14:20 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das stinkt alles zum himmel
Kommentar ansehen
18.02.2014 14:25 Uhr von RamsesOnaxis
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der gehört nicht nur aus der Partei AUSGESCHLOSSEN, sondern AB IN DEN KNAST ! Er hat Kinderpornos besessen und stand auf der Kundenliste einer kanadischen Firma, die Kinderpornos PRODUZIERT ! Somit hat ER dazu beitgetragen, die Kinderporno-Industrie am Laufen zu halten. UND: Er behauptete am Samstag auch noch, das sei LEGAL ! Konsequenz: KNAST für den Penner !!
Kommentar ansehen
18.02.2014 15:13 Uhr von Rammar
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Zeus

http://www.focus.de/...

"Edathy kanda" bei google eintippen, so manches mal macht es sinn selbständig zu hinterfragen und zu recherchieren aber wir wollen ja nicht zu viel verlangen
Kommentar ansehen
19.02.2014 01:03 Uhr von Rammar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
erster absatz

"Der verdeckte Ermittler Paul Krawczyk stellte dem kanadischen Porno-Händler Brian Way eine Falle. Als dieser hineintappte, flog ein riesiger Kinderporno-Handel in Kanada auf. Einer der Kunden: Sebastian Edathy. Dessen Namen entdeckten die Fahnder bei einer Razzia - Way hatte einen der Laptops nicht ausgeschaltet."

und auch wenn die kiddys was anhatten, posing ist für leute wie edathy porno genug... wo ist den eigentlich sein laptop hin?

von wegen klappe halten und so, wäre schön wenns auch ohne beleidigung geht, üb mal noch ne runde google
Kommentar ansehen
19.02.2014 12:10 Uhr von Rammar
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mh gut dann steige ich mit in deinen beleidigungswahn ein, bist warscheinlich selber kunde vom Paul gewesen?
mal schauen was du sagst wenn du selber kinder hast, irgendein wichser dein kind am strand fotografiert (NEIN, KEIN KIPO!) und die bilder deines kindes auf dem rechner von edathy landen, du wirst ihm warscheinlich noch auf die schulter klopfen und sagen "ja, der da, dass ist meiner! willst ihn vlt mal kennen lernen?"

lmaa spinner...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?