18.02.14 13:23 Uhr
 302
 

Zwei neue "Schluckspechte": Fiat verpasst dem Kompakt-Van 500L mehr Power

Bislang war bei dem Kompakt-Van Fiat 500L bei 105 PS Schluss. Doch dies will der italienische Automobilhersteller Fiat nun ändern. Aus diesem Grund werden ab sofort zwei neue Motorvarianten angeboten.

So wird es künftig den Fiat 500L auch mit einem 1,6-Liter-Multijet-Turbodiesel mit 120 PS geben. Der Startpreis liegt bei 20.950 Euro. Dieses Modell ist ab sofort zu haben. Im März wird es ein Modell mit einem 1,4-Liter-T-Jet-Turbobenziner ab 19.750 Euro geben.

Bei einer Testfahrt überzeugte der 120 PS starke 1,6-Liter-Diesel und bot ein maximales Drehmoment von 320 Nm bei 1.750 U/min. Negativ fiel jedoch der Verbrauch auf. Fiat gab diesen mit nur 4,6 Litern auf 100 Kilometer an, in der Praxis waren es jedoch gut sieben Liter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Power, Fiat, Van
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China kopiert die G-Klasse
Vorsicht Blitzer: Darf man per Lichthupe andere Verkehrsteilnehmer warnen?
Verkehr: Heute findet in ganz Deutschland ein Blitzmarathon statt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 14:17 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich wird mal erhlich gesagt wie hoch der Verbrauch wirklich ist!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?