17.02.14 19:10 Uhr
 3.507
 

Sebastian Edathy meldete seinen Laptop nach Mandatsabgabe als gestohlen

Die Kinderporno-Ermittlungen gegen den SPD-Politiker Sebastian Edathy wurden womöglich wegen Vorab-Warnungen gestört.

Nun kommt ein weiterer seltsamer Aspekt dazu: Nachdem Edathy sein Mandat niederlegte, meldete er seinen dienstlichen Laptop als gestohlen.

Die Parlamentsverwaltung nahm dies "mit Verwunderung" entgegen und meldete den Vorfall seltsamerweise auch nicht an die Staatsanwaltschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kinderporno, Laptop, Sebastian Edathy
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 19:15 Uhr von Blitzableiter666
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
Zu doof, die Festplatte auszubauen?
Kommentar ansehen
17.02.2014 19:30 Uhr von adibaba
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist wieder Zeit für einen uralt Witz:

Frage: Woran erkennt man, wann ein Politiker Lügt?
Antwort: Er bewegt die Lippen!
Kommentar ansehen
17.02.2014 19:36 Uhr von RickJames
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Auszug aus der Quelle:
"Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) ließ weitere Fragen im Fall Edathy bisher unbeantwortet. Am Dienstag vergangener Woche, einen Tag nach der Durchsuchung der Privatwohnung des Ex-Abgeordneten, hatte der Chef der Staatsanwaltschaft Hannover, Jörg Fröhlich, den zuständigen Parlamentsmitarbeiter in Berlin telefonisch gebeten, das dortige Büro des Politikers zu sichern, ebenso die IT-Ausstattung. "Könnt Ihr das für uns machen?", habe man gefragt, sagt der ermittelnde Staatsanwalt Thomas Klinge. Und in dem Gespräch habe der zuständige Bundestagsmitarbeiter "signalisiert", die Sicherung sei möglich. Tatsächlich taten Lammerts Leute offenbar nichts. Gleichwohl ließen sie die Staatsanwälte offenbar in dem Glauben, die Sache sei gelöst."
Kommentar ansehen
17.02.2014 20:38 Uhr von Floppy77
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hach wie praktisch.
Kommentar ansehen
17.02.2014 21:06 Uhr von Schnulli007
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Der Typ scheint so viel Dreck am Stecken zu haben..., unglaublich.
Kommentar ansehen
17.02.2014 21:34 Uhr von Brem
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Alles in diesen Zusammenhang stinkt zum Himmel!

Alle riechen es nur die Politiker nicht. Der Grund könnte sein, dass sie selbst sehr tief in der Gülle stehen.
Kommentar ansehen
17.02.2014 23:10 Uhr von Oberhenne1980
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bleissy

Das ist vermutlich nur die halbe Wahrheit.
Zwar sind die Bilder, die Edathy aus Kanada bezogen haben soll, tatsächlich nicht strafbewehrt. Aber die Staatsanwaltschaft wird davon ausgehen, dass Edathy nicht nur solche Bilder konsumiert. Zumal der Händler in Kanada wohl auch härteres Material verkauft haben soll. Die zerstörten Festplatten und der "gestohlene" Laptop lassen die Vermutung zu, dass die Staatsanwaltschaft richtig liegt.
Kommentar ansehen
17.02.2014 23:50 Uhr von data2309
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was soll ma dazu sagen eine krähe (politiker/partei) pickt der anderen krähe (politiker/partei) kein auge aus.
wenn er nix zu verbergen hätte wäre alle festpltten intakt und das lappi wäre nie geklaut worden.
sind iwie alles sehr seltsame zufälle!
Kommentar ansehen
18.02.2014 00:31 Uhr von Borgir
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ich denke nach wie vor, dass der kalt gestellt werden soll.
Kommentar ansehen
18.02.2014 00:40 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Könnte es nicht sein, daß es viele Beteiligte gibt, die jeweils aus unterschiedlichen Interessen, den Fall Edathy ausbeuten möchten?
Kommentar ansehen
18.02.2014 08:26 Uhr von gugge01
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Also bei reiflicher Überlegung glaube ich nicht das Eythat als kleiner parteipolitischer Kantenpisser wirklich den ganzen Aufwand wert ist. Nun er ist pervers und eindeutig erpressbar. Das ist eigendlich die Idealbesetzung für einen hohen politischen Posten in tschland , aber da gibt es genung Nachschub.

Nein ich denke er war nur der Köder für größeres Wild.

Meine Vermutung ist , das eigentliche Ziel ist Gabriel. Und der ist durch seine Warnung an Eythat voll in die Falle gegangen.

Nun und jetzt ist er fällig. Mein Tipp, Gabriel tritt bis Ende Februar von allen Ämtern zurück!

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
18.02.2014 09:00 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Drachenmagier
Für deine krankhafte Fantasien gibt es bessere Orte als ShortNews. Vielleicht findest da sogar jemanden der das mit dir macht damit dir nochmal so richtig einer abgeht.


Zur News:
Bei so vielen Ungereimtheiten muss man fast schon davon ausgehen dass Edathy jemanden im Weg gestanden hat und das ne inszenierte Geschichte ist.

Erst tauchen zerstörte Festplatten auf (obwohl es ein leichtes wäre die Festplatten komplett verschwinden zu lassen) dann muss man zugeben dass die Bilder aus Kanada überhaupt nicht strafbar sind und nun ist auch noch der Laptop gestohlen. Ich wette da wird dann endlich belastendes Material gefunden werden
Kommentar ansehen
18.02.2014 09:09 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Zeus35
Im Grunde stimme ich dir zu, aber ich wage zu behaupten, dass er wirklich so doof war und sich seiner Sache sicher gefühlt hat.

Was du mit Wegwerfemails meinst und ob diese wirklich von Anwendern genutzt werden, lass ich mal dahingestellt.
Ich für meinen Teil habe für jede Korrespondenz (Shop, Forum etc.) eine separate eMail über meine Domain eingerichtet.
Der Sinn von Einmal-Mails entzieht sich da mir.

Bei VPN stimm ich dir zu, auch wenn es noch nicht so verbreitet ist, wie du es schreibst. Die Möglichkeit, mit Zuhause zu korrespondieren ist bei vielen mit aktuellen Nutzungsszenarien nicht notwendig.

Würde man mir den Besitz von KiPos vorwerfen, würde ich - weil ich genau weiss, dass ich keine besitze - ausnahmslos jeden Datenträger von mir der Staatsanwaltschaft zur Verfügung stellen, nur um dieses Vorwurf entkräften zu können.
Dass Edathy hier etwas vertuschen will, ist leider offensichtlich und hinter der ganzen Sache steckt noch deutlich mehr. Momentan versuchen nur alle Beteiligten ihren Hals aus der Schlinge zu ziehen.
So einfach wirds aber glücklicherweise nicht werden.

Neuland... Weisste Bescheid...
Kommentar ansehen
18.02.2014 09:14 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@gugge01

Die Vereinbarung zwischen Merkel und Friedrich war, daß - solange die Staatsanwaltschaft kein Ermittlungsverfahren gegen ihn einleitet - er im Amt bleibt. Ein paar Stunden später bekam Friedrich unterwegs auf dem Weg zu seinem Wahlkreis den Anruf sich wiederum zurück nach Berlin zu bewegen, um seinen Rücktritt zu verkünden. Warum wohl?
Um das Drama zu verschärfen.
Größeres Wild?
Friedrich hat gegenüber Gabriel dem Wohl der Bundesrepublik Deutschland entsprechend gehandelt.
Hinzu kommt, daß Merkel sich gerade - entgegen den Wünschen der deutschen Bevölkerung - neutral bei der Abstimmung über die Gentechnik in Brüssel verhalten hat. Wer war das ausführende Organ in Brüssel? Friedrich. Jetzt muß er weg, weil das Umfragewerte für die CDU belastet. Und ein frischer Kopf in Berlin kann dann die Gentechnik in Deutschland durchsetzen, für das dann die SPD ihr Plazet geben soll - entgegen den Vereinbarungen im Koalitionsvertrag.
Friedrich ist ohne Not zurückgetreten. Es wurde aber in der Öffentlichkeit so dargestellt, daß er mit Not zurückgetreten ist.
Das ist nichts anderes als eine politische Intrige.
Es gäbe auch noch eine andere Verhandlungsmasse: die PKW-Maut.
Was soll Gabriel wohl mit seinen beiden Schwestern machen, die ihn vor sich hintreiben?
Gutmensch? Wer wollte denn die Mütterrente, die den größten Batzen ausmacht?
"diese klüngeleien im politikbusiness sind ätzend." (th3_m013)
Finde ich auch.
Kommentar ansehen
18.02.2014 10:56 Uhr von 16669
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werden eigentlich in Deutschland keine "Indizienprozesse" mehr geführt?
Kommentar ansehen
21.02.2014 12:49 Uhr von gali_leo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Will und werde (solche Vorlieben) nachwievor nicht verteidigen oder füt gutgeißen, egal ob diese Art von Pix/Vid´s "legal" sind, aber trotzdem bin ich (immer noch) der Meinung das dat ganze net so ist, wie es wirkt!

KLAR, im Grunde deutet alles auf eine (mögliche) Schuld von Edathy hin, aber auf der anderen Seite, wohlwissend um die (möglichen) Folgen und dem "Ende" seines politischen und privaten Lebens bzw. der jetzigen hysterischen Hexenjagd, kann ich es durchaus verstehen und nachvollziehen (N I C H T für ok befindend), dass Edathy (und jeder andere) kopflos und unüberlegt handelt...

NOCH gibt es Gesetze und rein von denen ausgehend 8solange Ihn nichts anderes bewiesen werden kann, was nicht auf Vermutungen basiert - von wegen "wer solche Sachen hat, hat auch "härteres Material"), hat er nichts illegales getan!
Die Moral solches Handelns steht ja nun nicht zur Debatte, sondern "nur" in wiefern er sich wirklich strafbar gemacht hat!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?