17.02.14 18:55 Uhr
 557
 

Kinderporno-Ermittlungen: Sebastian Edathy wirft Staatsanwalt vor, zu lügen

Der wegen Verdachts auf Kinderpornobesitz im Visier stehende SPD-Politiker Sebastian Edathy attackiert nun die Staatsanwaltschaft Hannover.

Über seinen Anwalt lässt er den Oberstaatsanwalt Jörg Fröhlich der Lüge bezichtigen.

Die Dienstaufsichtsbeschwerde von Edathys Anwalt ist ein ziemlich wütendes Schreiben, in dem steht, Fröhlich habe "massiv die Persönlichkeitsrechte von Herrn Edathy" verletzt und "dessen berufliche, soziale und private Stellung (...) von einer Minute auf die andere ausgelöscht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kinderporno, Staatsanwalt, Sebastian Edathy
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 19:10 Uhr von adibaba
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Herr Edathy sollte sich lieber über die Persönlichkeitsrechte der Kinder Gedanken machen, deren Persönlichkeitsrecht (Recht am eigenen Bild) und deren Rechte auf Unversehrtheit er grob missachtet hat. Sich jetzt als Opfer darzustellen und den Verlust seiner sozialen Stellung zu bejammern, zeugt von einem widerwertigem Selbstbild.
Welche soziale Stellung würde er schon mit Recht innehaben.
Kommentar ansehen
17.02.2014 19:25 Uhr von Blitzableiter666
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nach einem Steuerhinterzieher, der das Finanzamt verklagt hat, kommt jetzt wohl ein Pedo, der den Staatsanwalt verklagt.
Womit mal wieder bewiesen wäre, das vor dem Gesetz alle gleich sind. Einige halt noch gleicher.
Kommentar ansehen
17.02.2014 19:33 Uhr von syndikatM
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
genau hibbelig. edathy ist seit hunderten jahren der erste der durch die medien, wegen seiner verbrechen gezogen wird. ist klar! geh weiter karneval feiern.
Kommentar ansehen
17.02.2014 19:51 Uhr von syndikatM
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"aber solange das erlaubt ist...blablablablabla +hicks+ mehr aljoholl bitte!"


natürlich ist dieser dreck erlaubt. die gesetze werden ja schließlich von diesen leuten und ihren parteikollegen hier in deutschland gemacht!
Kommentar ansehen
17.02.2014 20:23 Uhr von adibaba
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig
Du hast genau den Kernpunkt angesprochen. Wer braucht Nacktfotos von Kindern, die nicht seine eigenen sind? Wohl jeder fotografiert sein eigenes, neugeborenes Kind beim baden, und das ist auch eine sehr schöne Erinnerung. Würde jemand meine Tochter im Freibad (auch mit Badeanzug) fotografieren gebe es echten Ärger.
Ich empfinde es auch als unverständlich, dass es zwei Kategorien von Kinderpornos gibt. Hier hat der Gesetzgeber Lücken für die Edathy´s dieses Landes eingebaut, die dringend geschlossen werden müssen.
Übrigens, da die Grenzen fließend sind, kann man nicht sicher sagen, ob ihm Unrecht angetan wurde. Bei der PK hat der Staatsanwalt ausdrücklich und mehrfach betont, dass das gefundene Material der Kategorie 2 angehört und somit nicht strafbewehrt sei. Er hat Edathy strenggenommen entlastet. Edathy bekommt jetzt Volkes Zorn zu spüren.
Noch etwas bringt mich auf die Palme: Fast alle Politiker (auch die Juristen unter ihnen) sprechen immer von "Jugendlichen", 8-14 jährige Jungen und Mädchen sind aber KINDER. Hier wird versucht zu verharmlosen und die Wogen zu glätten.
Kommentar ansehen
17.02.2014 23:27 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Soso ein Shop der Jahrelang mit Eintragung ins Handelsregister oder wie auch immer man das in Kanada nennt solche Bilder und Videos verkauft hat ist also einen offensichtlich rechtswidrige Quelle. Ich sag ja der Begriff Kinderpornographie ist bestens geeignent um dem durchschnitt deutschen das Hirn auszuschalten. Sofern vorhanden

Das Recht am eigenen Bild kann nur dem angelastet werden der diese Bilder verkauft aber nicht dem Käufer.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
18.02.2014 09:43 Uhr von pest13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich rate dem Oberstaatsanwalt diesem Päderasten genauso anworten, wie er es zuvor getan hat: "verklagen Sie mich doch" und "Sie können mich mal kreuzweise".
Kommentar ansehen
18.02.2014 13:54 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schon merkwürdig das was Menschen voher für sich im Redtube Fall noch in Anspruch genommen haben soll hier plötzlich nicht mehr gelten.

Der Handel mit FKK Filmen ist legal sucht mal in Amazon danach. Also inwiefern soll ein Shop offentsichtlich illegal sein wenn er sich auf den verkauf von etwas legalem spezialisiert hat.
Kommentar ansehen
18.02.2014 15:54 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Getobe brigt hier keinen weiter.
Fakt ist : In Deutschland gilt erst eimal die Unschuldsvermutung.Fakt ist auch,das für die StA grundsätzlich eine Schweigepflicht in schwebenden Verfahren gilt.
Noch mehr Fakt ist,das sich da irgendwie keine Sau dran stört,das auf noch nicht Verurteilte,teilweise nicht einmal Angeklagte eine Vorverurteilung und Hetzjagd veranstaltet wird,das ist nicht mehr feierlich.
Natürlich ist Höneß ein Steuerbetrüger,aber bis zu seiner Verurteilung ist das völlig obsolet.
Alice Schwarzer hat ein legales Mittel benutzt,um einer Klage zu entgehen,auch wenn ich mir beinahe ein zweites Loch in den Bauch gelacht hab,sie ist deshalb nicht verurteilt worden und die Bekanntgabe von Sachverhalten in den Fällen Höneß und Schwarzer ist ein Rechtsbruch,auch wenn es mir den Magen umdreht,bis zu ihrer rechtskräftigen Verurteilung haben die ein Recht auf Unversehrtheit von Person und Ansehen.Genau so,wie dieser Politiker.Wenn man ihm keinen Rechtsbruch nachweisen kann-vor Gericht,bis dahin ist man bisher ja noch nicht einmal gekommen,dann ist alles,was es bisher in diesen 3 Fällen (gibt sicher noch etliche mehr) weder an die Öffentlichkeit zu bringen,noch von der Presse als üble Nachrede zu verbreiten.
Das ist ein Grundrecht für jeden Menschen in Deutschland,warum nicht für diese hier?Nur weil die in der Öffentlichkeit stehen?
Wenn selbst der Staaatsanwalt keine Anhaltspunkte für eine Klageerhebung findet,solange hat der Typ das Recht auf Unversehrtheit seiner Person,auch wenn der mir auf Grund des Sachverhalts schon absolut gegen den Strich geht.Aber er hat Rechte,die sind gefälligst zu wahren,auch von der Presse und der Ermittlungsbehörde.
Wenn der ohne Klageerhebung davonkommt,dann würde ich an seiner Stelle den Spiegel und die Partei verklagen bis in die Steinzeit und wieder zurück.Sein Ruf und sein Ansehen sind auf immer geschädigt,das kann echt teuer werden.
Damit kann er sich bis ins hohe Alter zurückziehen und kleine Jungs angucken,leider.Ist nunmal aber so.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?