17.02.14 18:01 Uhr
 553
 

Paul Breitner macht sich für Darmspiegelung stark

"Typisch Mann, typisch blöd!", mit diesem aggressiv-vorwurfsvollen Spruch lässt Paul Breitner kein gutes Haar an seinen Geschlechtsgenossen. Er zielt damit auf jene Leute, die nie oder zu selten eine Vorsorgeuntersuchung machen lassen. In diesem Fall geht es um die Vorbeugung gegen Darmkrebs.

Breitner habe selbst schon viermal diese Untersuchung über sich ergehen lassen. Beim letzten Mal waren ihm vor wenigen Wochen einige Polypen entfernt worden. Über die Darmspiegelung hatten Ärzte die entstandenen Probleme erkannt.

Natürlich sind Frauen von Darmkrebs genauso betroffen, sie gingen jedoch öfter zur Vorsorge. Drei Prozent dagegen ist eine zu niedrige Quote bei den Männern. Darmkrebs ist übrigens die zweithäufigste Krebskrankheit nach Lungenkrebs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Darmkrebs, Paul Breitner, Darmspiegelung
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Paul Breitner gibt Carlo Ancelotti dringenden Rat
Fußball: Paul Breitner bestätigt Doping in Deutschland - "Verlogene Mentalität"
Fußball: Bundesliga-Klubs kritisieren Paul Breitner als arrogant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 18:37 Uhr von Knoffhoff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, es ist jedermanns Sache, ob er sich untersuchen lässt oder nicht.
Wenn schon Polypen gefunden wurden dann ist es das Vorstadium von Krebs.
Das Unangenehmste ist, mit diversen Medikamenten den Darm leer zu bekommen.
Danach, bei der Untersuchung ist schlafen angesagt.
Wenn jemand schreibt "ist eben nicht jedermans Sache..."
Soll dieser Jene künftig einen künstlichen Darmausgang tragen oder gleich sterben.

Slimer72 - Hoffentlich hören wir noch lange von Dir und keine Todesanzeige.
Gegen Darmkrebs kann man rechtzeitig etwas unternehmen. Bei Lungenkrebs sieht es leider etwas anders aus.
Kommentar ansehen
17.02.2014 18:43 Uhr von Blitzableiter666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Paul Breitner hat eine Darmspiegelung auch nötig.
Kommentar ansehen
17.02.2014 18:57 Uhr von perMagna
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ slimer72

Auch die größten Machos weinen, wenn sie mit Mitte 50 urplötzlich die nette Diagnose "metastasiertes Colonkarzinom" erhalten.
Kommentar ansehen
17.02.2014 22:48 Uhr von bomise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm...jedem das seine,ich werde mir niemals nen schlauch im arsch schieben lassen,ich war seid min. 20.jahren nicht beim arzt,ausser für ne gelbe bescheinigung wegen alkohol bedingter lähmung,wenn der untergang kommt.....dann kommt er,ich würde mir niemals die restlebenszeit versauen lassen durch beschissene prognosen....aber jeder jeck ist anders......ich könnt mir auch nicht ums verecken vorstellen,meine letzten jahre im altersheim zu verbringen und mir den arsch abwischen lassen von irgendelchen ziviis....niemals....selbstbestimmtes leben bis zum ende!! und das ende ,hoffe ich....hab ich in der hand
Kommentar ansehen
18.02.2014 00:10 Uhr von el_vizz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Echt super Argumente, um nicht zur Darmkrebsvorsorge zu gehen. Konsequenterweise müssten die Kommentatoren dann auch die Krebstherapien selbst bezahlen, und nicht die Allgemeinheit damit behelligen. Das Geschrei möchte ich mal sehen...

Ist alles halb so wild. Man muss viel trinken, das Mittel schmecht recht nett orangig, und man scheisst sich die Seele aus dem Leib. Dafür kommt man in den Genuss von Propofol. Echt krass, wie schnell man da weg ist - zwischen Injektion und Tiefschlaf liegen keine fünf Sekunden. Es tut auch nicht weh, kann aber das eigene Leben retten.
Kommentar ansehen
18.02.2014 01:00 Uhr von bomise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
el_vizz deswegen...scheiss drauf! und um das high von propo zu ereichen,muss ich mir kein schlauch im arsch schieben.

lebt das leben....und verschwende keine lebenszeit mit sinnlosigkeit....ehrlich jetzt,was gibt es dir nach so einer prozedur und der evtl. prognosse "krebs" an lebensqualität? nüscht......deswegen,.........

live fast die fast....ehrlich,auf den rest ist geschissen.............

[ nachträglich editiert von bomise ]
Kommentar ansehen
18.02.2014 08:49 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
einige dumme kommentare, sterben dann eben eher, was solls, ich gehe regelmässig zur vorsorge, will mich nicht mit krebs/chemo ect rumquälen. ich will mein leben mit ordentlicher lebensqualität verbringen PUNKT
Kommentar ansehen
18.02.2014 12:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann den Aufruf nur verstehen.
Wer mal seinen Vater im Krankenhaus gesehen hat, wie er haarscharf am Tod vorbei überlebt hat, gerade wegen Darmkrebs, der weiss, wovon ich spreche.

Alle, die hier meinen es müsste nicht sein, werden schon irgendwann die Rechnung erhalten.
Nein ich wünsche es keinem, denn das hat keiner verdient!
Kommentar ansehen
18.02.2014 14:17 Uhr von Marco73230
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Ar...loch dass sich mit Ar...löchern befasst. Passt gut!
Kommentar ansehen
18.02.2014 17:33 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Typisch Mann, typisch Blöd" kann er ja mal Hoeneß erzählen....
Kommentar ansehen
21.02.2014 01:50 Uhr von bomise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fromdusktilldawn dumm nur für leute(2 meiner kumpels haben das erlebt bzw.nicht überlebt) die ihre letzte lebenszeit in krankenhäuser mit üblen chemos verbracht haben..........und letzt endlich nicht überlebt haben.

und das ist jetzt kein scheiss,einer meiner freunde sagte noch zu mir,hätte er gewusst was da auf ihn zu kommt...er hätte nie!! diese therapien angefangen und lieber die letzten monate anders verbracht. aber es ist ja jedem selber überlassen wie er damit umgeht....ich bin dafür sein leben bestimmt zuleben und zu benden und du möchtest lieber in so einem beschissenen kh enden...jedem das seine,ehrlich.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Paul Breitner gibt Carlo Ancelotti dringenden Rat
Fußball: Paul Breitner bestätigt Doping in Deutschland - "Verlogene Mentalität"
Fußball: Bundesliga-Klubs kritisieren Paul Breitner als arrogant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?