17.02.14 15:29 Uhr
 617
 

Tadschikistan: Gefängnisdirektor von verurteiltem Friseur bei Haarschnitt getötet

Ein wegen Mordes an seinem Kunden verurteilter Friseur hat in einem Gefängnis in Tadschikistan den Direktor der Haftanstalt während eines Haarschnitts mit einer Schere getötet.

Der Direktor bat den Häftling nach Angaben des Innenministeriums wohl selbst um den Haarschnitt, dabei rammte ihm der Häftling sein Arbeitsutensil, eine Schere in den Hals.

Der Grund für seine Tat ist bislang ungeklärt, er hatte bislang noch eine Strafe von 17 Jahren abzusitzen.


WebReporter: deluxxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Gefängnis, Häftling, Direktor, Friseur, Haarschnitt, Tadschikistan
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 15:44 Uhr von Timmer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich rieche Darwin-Award...
Kommentar ansehen
17.02.2014 17:33 Uhr von Komikerr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geiz ist geil... irgendwie hat er die Werbung wohl falsch verstanden
Kommentar ansehen
18.02.2014 13:03 Uhr von Garmona
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum muss ich an Sweeny Todd denken?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?