17.02.14 14:23 Uhr
 220
 

Portugal/Madeira: Tourist wird wegen Riesenwelle vermisst

Ein deutscher Urlauber ist auf der Insel Madeira von einer riesigen Welle weggerissen worden. Schätzungsweise könnte die Welle über sechs Meter groß gewesen sein. Der Mann wird jetzt vermisst.

Der 63-jährige Mann war mit einem Begleiter am Strand gewesen, als er verschwand. Sein Begleiter rief daraufhin die Polizei.

Rettungsschiffe und Armeehubschrauber waren im Einsatz den Mann zu finden. Zuvor wurde eine Unwetterwarnung bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tourist, Welle, vermisst, Madeira
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 14:28 Uhr von Blitzableiter666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der taucht schon wieder auf.
Kommentar ansehen
17.02.2014 14:43 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer trotz Unwetterwarnung sich in die Naehe des Gefahrenherdes begibt, ksnn von mir kein Mitleid erwarten. Fuer was werden zig Tausende Euro nvestiert um Warnsystem zu instllieren, wenn man sie nicht breachtet. Und wenn man in diesem Alter die Gefahr nicht selbst erkennt und richtig handelt gehoert einfach nicht mehr auf diesen Planeten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?