17.02.14 12:51 Uhr
 553
 

Mögliche Unabhängigkeit von Schottland: EU könnte Beitritt verweigern

Am 18. September steht in Schottland eine Volksabstimmung darüber an, ob man sich von Großbritannien abspalten will.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso droht den Schotten bereits jetzt, dass es für den Fall der Selbstständigkeit sehr schwer werden würde, Mitglied der EU zu werden.

"Falls ein neues Land oder ein neuer Staat aus einem alten Mitgliedstaat kommt und zur Europäischen Union beitreten will ,muss das von allen anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union genehmigt werden", so Barroso.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Schottland, Beitritt, Unabhängigkeit
Quelle: www.schweizmagazin.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 12:56 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
LOL was fürn Mist. Man tut so als ob aber in Wirklichkeit saugt die EU alle Staaten auf egal ob wirtschaftlich alles passt oder nicht, geht doch eh nur darum ein Imperium aufzubauen.
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:08 Uhr von linsoft
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wollen die überhaupt der EU beitreten?
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:10 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Aktuell deutet sowieso alles dafür, dass die Schotten alles beim Alten belassen werden. In Erhebungen und Umfragen gab es eigentlich nie eine Chance für die Unabhängigkeit, nicht zuletzt, weil es Schottland in den wirtschaftlichen Ruin treiben würde, und weil die Schotten de facto längst unabhängig sind.

Nate Silver, ein bekannter Statistiker, der seinerzeit 2012 die Wahl aller 50 US-Staaten bei der Präsidentschaftswahl ohne Fehler voraus gesagt hat, hat sich jüngst mit der Thematik beschäftigt, und es wird wohl seiner Ansicht nach sehr klar gegen eine Abspaltung ausgehen.

Das war aber eigentlich seit jeher so. Habe selbst längere Zeit in Linlithgow (bei Edinburgh) gelebt, und so sehr man die Engländer und ihr Empire auch hasst, jedem ist klar, dass man auch davon profitiert, vor allem wirtschaftlich.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:48 Uhr von Blitzableiter666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das würden die Schotten der Queen doch nie antun.
Kommentar ansehen
17.02.2014 23:40 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öl zu haben reicht nicht aus um sich zu finanzieren.
Da dies viele Staaten im mom machen bzw. versuchen, sind die Gewinne der Öl-fördernen Firmen nicht mehr so rentabel wie vor 5 Jahren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?