17.02.14 11:39 Uhr
 1.497
 

Fußball/HSV: Bert van Marwijk spricht der Mannschaft Bundesligatauglichkeit ab

Nach seiner Entlassung als Trainer beim stark abstiegsgefährdeten Bundesligisten Hamburger SV hat Bert van Marwijk in einem Interview mit der Hamburger Morgenpost der Mannschaft die Qualität abgesprochen.

Der Niederländer sieht nur eine kleine Chance, dass der Bundesligadino die Klasse hält. Seine Entlassung kann Bert van Marwijk nicht verstehen.

"Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, dass ich die Jungs nicht mehr erreiche, wäre ich sofort freiwillig gegangen. Aber das war zu keiner Zeit der Fall. Es gab keinen im Team, der gegen mich war", sagte der 61-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburger SV, Mannschaft, van Marwijk
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen
Fußball/Hamburger SV: Heribert Bruchhagen wird neuer HSV-Chef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2014 12:07 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er schon...

Das ist ein Qualitätsproblem in erster Linie. Dass er als Trainer dafür nichts kann, nehme ich ihm sogar ab.

Ich denke trotzdem, dass ein Trainerwechsel neues Selbstvertrauen bringen kann. Deshalb ist es die richtige (bzw. letzte verbliebene) Option im Abstiegskampf.

Magath wäre mir allerdings deutlich lieber gewesen...
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:13 Uhr von FredDurst82
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde ja, dass Magath total überschätzt wird - was kann er denn schon großartig, außer kurzfristen Erfolg haben und danach den Verein erfolgslos und mit nem Haufen Schulden und unzähligen Spielern hinterlassen?
Magath ist einer, bei dem klar sein muss - vertraglich - dasser nur dieses halbe Jahr Zeit hat und man sich dann einen anderen sucht, diesen Kerl kannste nicht weiter arbeiten lassen, schon gar nicht als Verein, der quasi kein Geld hat. Und ich wette darauf hat sich Magath net eingelassen.

So lächerlich die Vorstand und der Aufsichtsrat des HSV ist - in der Sache Magath hat er die einzig richtige Entscheidung getroffen. Du kannst niemandem so eine große Verantwortung übertragen, das funktioniert einfach nicht und das wird auch in Fulham nicht funktionieren. Vielleicht rettet er sie vorm Abstieg, vielleicht auch nicht, aber er wird keinen langfristen, kontinuierlichen Erfolg vorweisen können - denkt in 1-2 Jahren an mich, wenn man liest "Magath in Fulham gefeuert" - ich tippe drauf, dass er die Klasse hält, 20 neue Spieler holt, 20 verscherbelt und 1, maximal 2 Jahre Erfolg hat und den Verein dann in den untersten Rängen der Liga verlässt.


@ BvM:
Also, wenn ein Trainer 7 Spiele in Folge verliert und man dazu noch überhaupt keinen Fortschritt in der Mannschaft erkennen kann, dann gibt es eben nur zwei Möglichkeiten : Man sagt dem Trainer mal, dass er absolute Kacke aufstellt und einstellt oder man schmeißt den Trainer raus. Ersteres wird sich kaum ein Trainer sagen lassen, da man damit seine Autorität untergräbt und es immer wieder heißen wird, dass er alleine keine Verantwortung übernehmen kann - also schmeißt man ihn raus.

Um den HSV zu retten bedarf es eigentlich nur 2-3 Änderungen am System bzw an der Aufstellung: Westermann und VdV RAUS und dafür EGAL WEN rein. Dazu sich auf die eigenen Möglichkeiten beschränken und während der Woche einfach mal 1-2 Testspiele absolvieren, die Spieler sind dann auch net ultra platt, Teams wie Bayern spielen ebensfalls 2x pro Woche, in England sogar teilweise 3x. Das ist alles möglich, in den Testspielen kannste ja schonen. Und weiterhin auf den einzigen Spieler setze, der derzeit in Bundesligaform ist - Lasogga.
Und schon hält man die Klasse, man muss halt Westermann und VdV rauswerfen, denn denen ists anscheinend völligst egal, wenn man sich Zweikampfwerte und das Verhalten auf dem Platz anschaut.
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:40 Uhr von Major_Sepp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
FredDurst82

Du hast natürlich Recht was Magath anbelangt, ihm eilt eben der Ruf als Retter voraus. Da sehnt man ihn sich als Fan so herbei, dass man daneben alles andere vergisst. Eine kurzfristige Qualitätsspritze hätte man sich aber erhoffen können denke ich.

Mit Slomka wird es wohl kaum besser werden. Was will denn einer ausrichten, der kürzlich bei Hannover gefeuert wurde und mit ihnen in einer ähnlichen Schieflage war?
Kommentar ansehen
17.02.2014 15:12 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ist zwar richtig, aber wie man an den letzten Ergebnissen sieht, lag das ja nicht nur am Trainer - glaube die Clubs haben teilweise eine viel zu hohe Zielsetzung. Als B04, BVB, Schalke, FCB, Wob kannste als Zielsetzung internationaler Platz ausgeben, aber alle anderen ... HSV hat halt eine mittelmäßige Mannschaft mit dazu noch einigen sehr jungen Spielern, da kannste maximal Mittelfeldplatz erwarten. Aber wenn bei einer Mannschaft Woche für Woche absolut kein Fortschritt zu erkennen ist und der Trainer einfach überhaupt nichts mehr erreicht, dann holste dir einen neuen, der dann eben vielleicht mit neuen Ideen was erreichen kann. Dass Slomka ne Mannschaft trainieren kann, hat er ja bereits bewiesen, schätze sein Scheitern bei Hannover lag eher an seinen Co-Trainern und anderen im Verein. Weiß aber auch nicht, ob die jetzt alle mitkommen oder nicht
Kommentar ansehen
17.02.2014 15:12 Uhr von robomat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich spreche Bert van Marwijk die Bundesligatauglichkeit ab.Nicht immer alles auf andere schieben.Klar ist das sich die Mannschaft auch sehr stark verbessern muss.Nur als Einheit kann man das noch richten.Und mit Slomka wird das Geschehen.

[ nachträglich editiert von robomat ]
Kommentar ansehen
18.02.2014 00:08 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Trainer soll die Manschaft trainieren.
Davon war in den letzten Spielen nichts zu sehn.
Er wollte sich nur auf seinen Lohn ausruhen.
Vertrag 2 Jahre,3 Monate nur arbeiten.
Er wollte das ja bis Ende der Saison aussitzen(bis Abstieg-s-Klausel),so kann er jetzt schon in den Urlaub.
Kommentar ansehen
18.02.2014 10:06 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde er sollte froh sein. Mikro Slomka tut sich Meiner Meinung nach keinen gefallen sich den Abstieg mit dem HSV in die Vita zu schreiben. Aus Sicht der Zweitligisten wäre der HSV natürlich ein riesen Highlight in der kommenden Saison.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen
Fußball/Hamburger SV: Heribert Bruchhagen wird neuer HSV-Chef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?