17.02.14 10:11 Uhr
 772
 

Operation am Schädel von sechsmonatigem Säugling dank 3D-Druck erfolgreich

Mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie konnte in den USA ein sechs Monate junges Mädchen erfolgreich am Schädel operiert werden. Der Säugling leidet unter einer speziellen Form des Pfeiffer-Syndroms - dem "Flachkopf".

Mediziner sind sich bisher unsicher, ob der Flachkopf auch Einfluss auf die Hirnentwicklung hat oder rein aus ästhetischer Sicht behandelt werden sollte. Daher wird ein operativer Eingriff in den USA aufgrund des gegenwärtigen Gesundheitssystems nur selten durchgeführt.

Vor allem bei Kindern und Säuglingen gilt der Eingriff am Schädel der Patienten als äußerst kompliziert und gefährlich. Mit den neuen Möglichkeiten der 3D-Drucker sinken aber die Kosten bei steigender Qualität und sinkendem Risiko. Das sechsmonatige Mädchen konnte somit erfolgreich operiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Druck, 3D, Operation, Säugling, Schädel
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko