16.02.14 19:45 Uhr
 259
 

Studie ergibt: Abends Roman lesen erhöht Tags darauf geistige Fitness

Einer Studie zufolge wird die Hirnaktivität des Menschen nicht nur während des Lesens eines Romans angeregt, sondern darüber hinaus auch am nächsten Morgen.

Bestimmte Hirnareale arbeiten demnach noch Stunden nach dem Lesen auffallend intensiv, so die Forscher der Emory-Universität in Atlanta (USA).

Jene Areale im Hirn, die für Textverständnis und Einfühlungsvermögen verantwortlich sind, waren nach dem abendlichen Lesevorgang am nächsten Vormittag besonders aktiv.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Roman, Fitness, Abend
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 19:49 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte immer das passiert nur , wenn man Blöd liest?! :)
Kommentar ansehen
16.02.2014 20:14 Uhr von Knutscher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sonny61

Nö. BLÖD tötet jede Hirnaktivität nachhaltig ab !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?