16.02.14 18:58 Uhr
 273
 

USA: Forschung - Säuglinge sollten geschlechtsspezifische Folgemilch bekommen

Dr. Katie Hinde spricht sich dafür aus, dass es verschiedene Arten der Folgemilch für Säuglinge geben sollte. Diese sollte geschlechtsspezifisch sowohl für Jungen als auch für Mädchen erhältlich sein. Sie zog den Vergleich mit Affen heran, die auch verschiedene Milcharten für ihren Nachwuchs produzieren.

Bei männlichen Tiersäuglingen sei die Milch fettiger und proteinhaltiger, bei weiblichen sei sie calciumhaltiger. Bisherige Studien bei Menschen haben zu unterschiedlichen Resultaten geführt.

Die Forscherin der Harvard Universität sagte auch, dass es in manchen Fällen besser sei, auf Muttermilch zu verzichten, da diese von Frau zu Frau variiere. Teilweise sei die Qualität so schlecht, dass Folgemilch die bessere Lösung sei. Dennoch solle man der Einheitsmilch skeptisch gegenüberstehen.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forschung, Milch, Säugling
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 23:29 Uhr von vordhosbn
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer behauptet es sei besser auf Muttermilch zu verzichten, wurde als Kind zu heiß geröngt! Was geht nur in solchen Köpfen vor? Muttermilch ist das beste was ein Kind bekommen kann.
Kommentar ansehen
17.02.2014 11:42 Uhr von gofisch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
dem titel nach dachte ich erst: für mädchen schoko- für jungs mit biergeschmack. xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?