16.02.14 17:23 Uhr
 110
 

"SERS" soll Diagnose der bakteriellen Meningitis beschleunigen

Wissenschaftler der schottischen Strathclyde Universität haben einen Test entwickelt, der die Diagnose der bakteriellen Meningitis beschleunigen soll.

Das neue Verfahren, das "SERS" genannt wird, nutzt Nanopartikel und Laser, sodass künftig die verantwortliche Bakterienart schneller ermittelt und behandelt werden kann.

Blutvergiftung und Hirnschäden sind mögliche Folgen, falls die bakterielle Meningitis nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Häufig tritt diese Erkrankung bei jungen Kindern auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, Diagnose, Meningitis
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?