16.02.14 17:23 Uhr
 116
 

"SERS" soll Diagnose der bakteriellen Meningitis beschleunigen

Wissenschaftler der schottischen Strathclyde Universität haben einen Test entwickelt, der die Diagnose der bakteriellen Meningitis beschleunigen soll.

Das neue Verfahren, das "SERS" genannt wird, nutzt Nanopartikel und Laser, sodass künftig die verantwortliche Bakterienart schneller ermittelt und behandelt werden kann.

Blutvergiftung und Hirnschäden sind mögliche Folgen, falls die bakterielle Meningitis nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Häufig tritt diese Erkrankung bei jungen Kindern auf.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, Diagnose, Meningitis
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?