16.02.14 16:13 Uhr
 177
 

USA: Trainer bekommt Berufsverbot wegen Pferdedoping mit Viagra-Wirkstoff

Einem Rennpferdtrainer aus New Mexico (USA) droht ein 16-jähriges Berufsverbot und eine Geldstrafe in Höhe von 40.000 Dollar. So lautet das vorläufige Urteil der "New Mexico Racing Commission".

Er hat die Chance, dieses Urteil vor einem Bezirksgericht anzufechten. Im vergangenen Jahr wurden vier der von ihm betreuten Rennpferde positiv auf Sildenafil getestet, einem Wirkstoff, der auch im Potenzmittel "Viagra" enthalten ist.

Der Mann, der zu den zehn erfolgreichsten Trainern seines Faches zählt, sagte, dass wahrscheinlich Tierärzte versehentlich eine Salbe mit dem verbotenen Wirkstoff verwendet hätten. Laut den Vorschriften ist aber der zuständige Trainer verantwortlich für die Tiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Trainer, Viagra, Wirkstoff, Berufsverbot, Pferderennen
Quelle: www.nbcnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Betrugsskandal in Premiere League und Newcastle-Boss festgenommen?
Fußball: Ex-Sportdirektor Rapid Wiens attackiert Klub - "Mit den Ultras im Bett"
Eishockey: Rod Stewarts Sohn erzielt erstes Tor für Großbritannien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 16:22 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Viagra hängt so ein Pferdedödel doch sicher bis zum Boden^^
Kommentar ansehen
16.02.2014 16:39 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer noch besser als rattengift ins essen zu mischen
Kommentar ansehen
16.02.2014 17:19 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Springreiten sollte man mit diesen Pferden besser sein lassen, da man sonst alle Hindernisse im Ziel unterm Gaul hängen hat....^^
Kommentar ansehen
17.02.2014 20:42 Uhr von Blitzableiter666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat das Pferd vom Start bis ins Ziel wohl eine Ackerfurche gezogen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?