16.02.14 12:23 Uhr
 6.797
 

Österreich: Drei Männer sollen 17-Jährige nach K.O.-Tropfen vergewaltigt haben

In einem Lokal in Klagenfurt hatten drei junge Männer einer 17-Jährigen offenbar K.O.-Tropfen in ein Getränk geschüttet. Vermutlich in ihrem Willen eingeschränkt ließ sich die Jugendliche dann in eine Wohnung eines 21-Jährigen bringen.

Alle drei jungen Männer, im Alter von 19, 20 und 21 Jahren, sollen die 17-Jährige daraufhin missbraucht haben.

Zunächst waren die zwei jüngeren mutmaßlichen Täter festgenommen worden. Einen Tag später ebenfalls der 21-Jährige. Die vergewaltigte Jugendliche befindet sich derzeit in psychologischer Betreuung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Vergewaltigung, Missbrauch, Klagenfurt, K.O.-Tropfen
Quelle: www.austria.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 12:58 Uhr von a.maier
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
@ LuckyBull Die Quelle ist in ihren Formulierungen vorsichtiger. Solange nichts bewiesen ist soll man keinen verurteilen.
Kommentar ansehen
16.02.2014 13:20 Uhr von blaupunkt123
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Solche Schweine.

Also ich würde solche Typen einen Tag im Knast nackt im Duschraum fesseln.

Es gibt sicherlich ein paar harte Männer die Interesse an ihnen hätten...
Kommentar ansehen
16.02.2014 13:31 Uhr von FlatFlow
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
@Paul76 das wäre dann also schlimmer wenn es drei "kulturelle Bereicherung durch Fachkräfte" als drei deutsche? Hast du noch alle!

Ich hoffe, dass die Drei für lange Zeit hinter Gittern wandern.
Kommentar ansehen
16.02.2014 13:58 Uhr von Xerces
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
@Paul:
"Ohne spekulieren zu wollen, aber ich tippe auf kulturelle Bereicherung durch Fachkräfte. Wer wettet dagegen?"

Ohne spekulieren zu wollen, tippe ich bei dir um eine Bereichung intellektueller Tiefe. Ich brauche keine Wette dafür.
Kommentar ansehen
16.02.2014 14:22 Uhr von blz
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Carnap:
Ja, Vergewaltigungen werden manchmal vorgetäuscht usw. Allerdings ist dies hier, zumindest in meinen Augen, sehr unwahrscheinlich.
Jugendliche gehen gerne auf Entdeckungsreise, aber mit 3 Kerlen gleichzieitig? Da müsste bei der schon einiges falsch laufen.
Außerdem lassen sich KO Tropfen im Blut nachweisen.
Kommentar ansehen
16.02.2014 14:36 Uhr von Patreo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Highnrich und du gehst nicht davon aus, dass für eine Frau unabhängig deines sinnlosen Wettstreits nach der richtigen Ethnie durch eine Vergewaltigung ein massives psychisches Trauma erlebt?
Kommentar ansehen
16.02.2014 14:56 Uhr von dicka01
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ highnrich1337
lass dich mal am kopf untersuchen,oder sprichst du da aus erfahrung ?
Kommentar ansehen
16.02.2014 15:19 Uhr von Brain.exe
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Herkunft der "Männer" ist scheiss egal. Die gehören alle weg gesperrt ohne wenn und aber.
Kommentar ansehen
16.02.2014 15:42 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Diese K.O. Tropfen gehören verboten und vom Markt verbannt und vernichtet! Es ist wohl auch schon zu Todesfällen gekommen!
Auf Einsicht der Täter ist schwerlich zu hoffen, aber nicht auszuschliessen!
Wer zu solch Mitteln greift, zeigt eh schon wessen geistig Kind er ist und wird es kaum zu psychischen Höchstleistungen bringen!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?