16.02.14 10:50 Uhr
 525
 

ADAC-Skandal: Insgesamt 40 "Gelbe Engel" gehen wieder an den ADAC zurück

Bereits vor einigen Tagen hatten verschiedene Autobauer angekündigt, wegen des Skandals um den ADAC die verliehenen "Gelben Engel" zurückzugeben (ShortNews berichtete).

Nun steht fest, welche Autobauer es sind und um wie viele Preise es sich handelt. Insgesamt werden dem ADAC nun 40 gelbe Engel zurückgegeben.

19 davon kommen von Volkswagen, weitere elf Preise kommen von Daimler. BMW kündigte an, zehn Auszeichnungen zurückzugeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BMW, Skandal, ADAC, Rückgabe, Gelber Engel
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 11:36 Uhr von OO88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer etwas zurück gibt wusste das etwas faul war.
Kommentar ansehen
16.02.2014 17:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Autobauer schieben den Schwarzen Peter jetzt alleine dem ADAC zu....schon seltsam. Die haben die "Gelben Engel" ja sicher nicht zum Spaß vergeben, da werden schon Gelder geflossen sein. Und bei VW hat natürlich niemand dafür gesorgt, dass die Engel nach Wolfsburg gehen....neiinn..niemals...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?