16.02.14 09:38 Uhr
 226
 

Planetarische Nebel: Über die Geburt von Zwillingsjets gibt es neue Erkenntnisse

Wissenschaftlern ist bekannt, dass sich kleine Sterne am Ende ihrer Existenz in leuchtende und farbenfrohe Wolken aus Gas und Staub verwandeln. Große Sterne hingegen beenden Ihr Dasein in einer gewaltigen Supernova. Früher ging man davon aus, dass planetarische Nebel hauptsächlich kugelförmig sind.

In den letzten Jahrzehnten konnten Forscher jedoch häufiger planetarische Nebel betrachten, die enorme bipolare Jets aus Staub und Gas emittieren. So stellt sich die Frage, wie sich kugelförmige Sterne entwickeln, dass sie derartig hochgradig nicht kugelförmige planetarische Nebel entstehen lassen.

Antworten auf die Frage haben ein Student und dessen Professor der University of Rochester gesucht. Sie gehen in einer theoretischen Arbeit davon aus, das Zwillingsjets nur durch einen massereichen Planeten und einen Stern oder durch "stark wechselwirkende" Doppelsterne hervorgebracht werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Astronomie, Nebel
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 09:40 Uhr von hochbegabt
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
US Wissenschaftler!!!!
Man weiß ja um deren "Intelligenz"!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?