16.02.14 09:21 Uhr
 186
 

Spiel "Borderlands 3" noch nicht in der Entwicklung - Ideen sind aber vorhanden

Spieleentwickler Gearbox Software hat verkündet, dass sich ein dritter Teil der Spielereihe "Borderlands" nicht in der Entwicklung befindet. Allerdings würde das Entwickler-Team schon über ein "Borderlands 3" nachdenken.

"Wir lieben Borderlands und wissen, dass die Kunden es ebenfalls tun. Deshalb werden wir auch noch mehr mit Borderlands machen. Doch wenn man daran denkt, wie ein Borderlands 3 sein sollte. Nein. Wir arbeiten derzeit nicht daran", so Gearbox-Chef Randy Pitchford.

Pitchford sagte weiter, dass man sich zwar vorstellen könnte, was erreicht werden müsste, aber noch nicht wisse, wie das Ganze aussehen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwicklung, Idee, Reihe, Borderlands
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 10:19 Uhr von Rongen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mit Borderlands 1 und 2 herrliche Stunden verbracht wäre sehr nice wenns nen dritten Teil gäbe.
Aber zuerst HALF LIFE 3
Rise and shine, Mr. Freeman, rise and .. shine.
Kommentar ansehen
16.02.2014 11:10 Uhr von hypertrax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist irgendwie sinnlos. Es ist nix in Planung aber es wird drüber nachgedacht...ist doch bei jedem Spiel so Oo.

Ich kann mir auch viel vorstellen, aber ob es letztlich so kommt ist völlig offen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000-Euro-Fund abgab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?