16.02.14 09:08 Uhr
 2.091
 

"Hundekacktütenstatistik" - Sylt hat ein Problem mit vollen Hundekottüten

Der Parkplatz des Kliffs in Morsum auf der Ferieninsel Sylt hat ein neues, beliebtestes Fotomotiv: Die "Hundekacktütenstatistik". Bisher hat man im Jahr 2014 insgesamt 268 volle Tüten mit Hundekot im Naturschutzgebiet des Kliffs eingesammelt.

"Die Hundebesitzer nehmen den Kot zwar auf, werfen dann aber die gefüllten Beutel einfach in die Landschaft", so Margit Ludwig-Schweikert. Stefanie Hauser, Rangerin in Wenningstedt, hat das Problem bestätigt. Sie fände täglich volle Tüten mit Hundekot in der Braderuper Heide.

Laut Stefanie Hausen müsste man zusätzliche Mülleimer aufstellen, um das Problem mit den "Schietbüdel" zu beheben. Allerdings müssten die Gebiete auch für Autos zugänglich sein, um die Mülleimer zu entleeren. Das ist am Morsumer Kliff nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Problem, Sylt, Kot
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2014 09:52 Uhr von OO88
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich schätze mal dass die hälfte von menschen ist
Kommentar ansehen
16.02.2014 10:30 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Lösung des Problems: Hunde von Sylt verbannen. Wo keine Hunde, da keine Scheisse.
Kommentar ansehen
16.02.2014 12:41 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
tja Mülleimer sollen helfen, wofür gibts den diese Hundesteuer? Ich denke das dafür Mülleimer angebracht wären.

Ist genauso, hier gibts auch keine Mülleimer und das Zeug an der Haltestelle oder neben der Parkbank reinzuhauen ist auch keine wirkliche Lösung, weil das Stinkt und finde ich auch nicht dort gerade lecker.... da ist das schon besser irgendwo am Rand vom Grünstreifen den Haufen liegen zu lassen, wo nicht gleich jeder reinlatscht.... Mitten auf dem Weg, das geht natürlich auch nicht.
Kommentar ansehen
16.02.2014 13:45 Uhr von ar1234
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Slimer: Die Hundesteuer beträgt in vielen Bundesländern schon über 100 Euro im Jahr. Da die Hundebesitzer verpflichtet sind, die Scheiße selber wegzuräumen und zu entsorgen, stellt sich die Frage, was mit den ganzen Geld überhaupt gemacht wird.
Kommentar ansehen
16.02.2014 14:09 Uhr von Joker01
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kötersteuer auf 500% erhöhen, Problem erledigt.
Kommentar ansehen
16.02.2014 14:31 Uhr von blz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mülleimer aufstellen -> Parkwächter mit Fahrradanhänger oder Handwagen einstellen, und von der Hundesteuer bezahlen.
Man hat einen Arbeitsplatz geschaffen und die Umwelt bleibt sauber.
Kommentar ansehen
16.02.2014 15:32 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, mit so einer Tüte Hundekacke in der Hosentasche oder in der Hand lässt sich gut spazierengehen?
Wer hat denn da die Abfalleimer vergessen, und das in so einem vollkommen durchorganisierten Perfektionsstaat wie Teutschland? Ach die Kosten? Wer das bezahlt?
Wer da keine Antwort drauf weis, der hat es geschafft!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
16.02.2014 16:38 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lamor200

die Tüten gibt´s an Mülleimern. Nur leider kackt nicht jeder Hund direkt vor einem Mülleimer, das ist das Problem.

@Humpelstilzchen
die Mülleimer wurden nicht vergessen. Nur stellt man nicht alle fünf Meter einen auf. Den Leuten ist es anscheinend zu viel, mal 100 Meter mit einer Tüte zu laufen und sie dann wegzuwerfen.

Wo habt ihr das denn schonmal gesehen, dass Tüten kostenlos gestellt werden, und dazu noch ohne Ende Mülleimer (aber eben nicht alle fünf Meter)

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
16.02.2014 16:53 Uhr von Hundefeind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist leider, dass sehr viele Hundsbetreiber sich nicht an die Regeln halten und nicht verantwortlich handeln. Die guten sind da in der Unterzahl - das musste ich leider selbst schon feststellen.

Als ich mal einen Halter drauf hingewiesen habe dass er die Kacke seines Köters die mitten auf dem Gehsteig lag wegräumen muss, hab ich nur Gewaltdrohungen geerntet. Anscheinend halten sich einige ihre Töle nur als Waffe.

Ich bin auch für ein generelles Hundeverbot in Städten. Aufm Land ists ja total egal, da können sie in die Felder reinkacken und es stört keinen.
Kommentar ansehen
16.02.2014 17:34 Uhr von Jens002
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer diesen Planeten nicht mit anderen Lebensformen teilen will sollte ihn doch einfach verlassen. Die Tüten sind aber nicht nur dort ein Problem, hier in Erfurt kann sich das Regime auch keine Mülleimer am Nordpark/Nettelbeckufer leisten. Aber für Pedochef(Papst) oder Casino war/ist Geld da. Interessant ist das jemand Nägel in einige Bäume geschlagen hat und die Tüten jetzt da dran hängt. In einem Naturschutzgebiet haben Menschen einfach nichts zu suchen. Die Hunde produzieren übrigens keine Plastiktüten.
Kommentar ansehen
16.02.2014 19:11 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar, es gibt ja auch keine Elektrofahräder mit 3 Räderm zu Leeren. Kein wunder das die auch auf einer Insel wohnen.
Kommentar ansehen
16.02.2014 20:49 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und überhaupt, da kacken doch sogar die Fische ins Wasser, und wir müssen das dann trinken!

Die wilden Tiere kacken in Wald und Flur,
und Omi fragt,
was mach ich nur?

Hier gibts noch viel zu tun! Kacken wir´s an!
Kommentar ansehen
16.02.2014 23:47 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
angelthevampyr

Wunderbar, dann muss man demnächst mit Plastiktüten über den Schuhen rumlaufen, weil überall nur noch Kacke rumliegt...wer hat dir eigentlich ins Hirn geschissen?

Diese Tretminen die überall rumliegen, stinken und die Schuhe ruinieren. Möchte ich dich mal sehen, wenn du spazieren gehst du deine teuren Schuhe anhast und dann fröhlich in die Scheisse tritst, die Schuhe kannste dann direkt wegwerfen...aber warte, ich wette du gehörst zu den Typen, die die Scheisse dann erst noch schön über den Gehweg verteilen und dann auch noch in Bus und Bahn einsteigt und da noch mal schön am Polster die Schuhe abwischen.

Ich hoffe, hier wird auch bald der DNA Test eingeführt, mit dem man anhand der Scheisse den Besitzer ermitteln kann...Bußgeld würd ich so auf 1000 Euro legen und die Hundesteuern auch noch was anheben.

Aber ich kann auch gerne mal zu dir kommen und vor deine Tür scheissen, ist doch Natur und löst sich auf.
Kommentar ansehen
16.02.2014 23:54 Uhr von ThorstenKipp1971
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Einfache Problemlösung:
Den Idioten einfach den Köter wegnehmen, Seife daraus machen und den Erlös aus dem verkauf in Naturschutzprojekte stecken.
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:42 Uhr von Blitzableiter666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach in goldenes Geschenkpapier verpacken und an die Urlauber als Souvenir verhökern.
Kommentar ansehen
17.02.2014 17:14 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
anglethevampyre
Du laberst einen Scheiss.

Die Schuhe von Deichmann sind doch cool, da gibt es Nike, Adidas und alle anderen tollen Marken

Und was laberst du da von soziales Netzwerk aufbauen, wo will ich das?

Ich will dir nur mal schön auf die Fußmatte kacken, um deine Reaktion zu sehen, wahrscheinlich wirfst du dich dann noch drauf und suhlst dich darin.

Ich bin lieber ein Narzist, habe dafür aber schöne saubere Straßen.
Und bevor du noch weiter rumkackst...suche mal nach dem Unterschied zwischen Narzist und Nazi. Du hohle Frucht.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?