15.02.14 18:52 Uhr
 626
 

Smog-Studie: Peking für Menschen nicht bewohnbar

Eine Studie der Shanghaier Akademie für Sozialwissenschaftler und des Pekinger Sozialwissenschaftlichen Akademischen Verlags dürfte die chinesische Regierung nicht so leicht wegwischen können, wie Warnungen von Umweltschützer: Peking ist laut den Forschern unbewohnbar.

Der dichte Smog über der Stadt sei zu hoch für die menschliche Gesundheit, die Bewohner der Stadt leiden unter Feinstaubwerten von bis zu 464 Mikrogramm - gesund sind höchstens zehn.

Die Pekinger nehmen die Studie mit Galgenhumor: "Stärker als die Kakerlaken sind wir!", so ein Einwohner im Netz. Die Regierung beschönigt und sagt, Peking sei durchaus bewohnbar, das "kulturelle und geistige Leben" sei hervorragend, nur in "Ökologie" erreichte die Studie das Fazit "unbewohnbar".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Mensch, Peking, Smog, Bewohnbarkeit
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 18:57 Uhr von hochbegabt
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß ich auch, warum Chinesen gelb im Gesicht sind. Das macht der Feinstaub.
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:06 Uhr von hochbegabt
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Dann kannst du vermutlich nicht richtig lesen.
Bist du Legastheniker?
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:17 Uhr von hochbegabt
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Wohin ein link?
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:32 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte dann Pekimg nicht das Projekt werden Ökologischste Stadt der Welt...

Elektrofahrzeuge könnten da einen Riesen Absatz verzeichnen wenn sie erschwinglich werden für die Chinesen .
Das hat extremes Potenzial da man mit der Umwelt werben kann was eher unintressant ist dort aber bei den Werten sollte man schon drüber nach denken .
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:41 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon ist Peking eine gutes Pflaster für Elektroroller ...
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:15 Uhr von Crazyhound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dafür braucht man doch keine Studie!
Kommentar ansehen
15.02.2014 22:42 Uhr von AbusBambus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Erschreckend, diese Gleichgültigkeit, vor allem, weil letztendlich das Ökosystem der gesamten Welt darunter leidet. Und das ist nur der Feinstaub in der Luft, was die wohl alles ins Meer pumpen?

[ nachträglich editiert von AbusBambus ]
Kommentar ansehen
16.02.2014 09:45 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch ne art die Überbevölkerung in den Griff zu bekommen

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?