15.02.14 18:22 Uhr
 1.435
 

FPGA-Adapter für den Raspberry Pi

Für den beliebten Raspberry Pi hat die Firma Valentfx zwei FPGA Aufsteck-Module entwickelt. Hilfe bekam das Unternehmen hier durch eine Kickstarter-Kampagne.

Eingesetzt werden Xilinx Spartan-6-LX9 FPGA´s mit jeweils 576 Kilobit RAM.

Durch die Erweiterung erhält man noch 96 GPIOs. Erste Projekte kann man auf einem Github-Repository anschauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Modul, Adapter, Raspberry Pi, FPGA, Valentfx, Aufstecken
Quelle: raspipi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 18:25 Uhr von hochbegabt
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich versteht nur Bahnhof. Was soll das sein???
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:40 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
576 kilobyte ram für eine pc?

dafuq. da ist selbst mein altes nokia telfon schnelelrr
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:00 Uhr von neisi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mit diesem Baustein kann man sehr viele Anschlüsse wahnsinnig schnell verarbeiten, z.B. müssen Zustände nicht mehr berechnet werden sondern können aus der Logik heraus in wenigen ns bereitgestellt werden.
Das ist keine PC-Anwendung sondern Steuerungstechnik, wie im Auto das ABS, das muss extrem schnell sein, aber keine grossen Datenmengen berechnen.
Im RAM wird nur gespeichert wer mit wem verbunden ist, das kann winzig sein, denn der FPGA macht sie ganze Arbeit.
Ich glaub ich kauf mir zwei.
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:38 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@hochbegabt

Liest du auch Elektor und schreibst Leserbriefe dass du nichts verstehst?

Klick nicht drauf wenn du keine Ahnung hast. Nur verschone uns damit.

@neisi
Viel spaß damit. Ich wollte immer mal mit Elektrotechnik etc. nebenbei anfangen. Bin aber nie dazu gekommen.

Und für XBMC brauch ich so ein Board nicht *G*
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:45 Uhr von smogm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein FPGA ist (mal ganz grob gesagt) "programmierbare Hardware".
Da sind zig Logik-Gatter vorhanden, die man je nach Programm anders kombinieren und damit unterschiedliche Zwecke erfüllen kann.

Extrem schnell und individuell anpassbar.

[ nachträglich editiert von smogm ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?