15.02.14 17:53 Uhr
 4.576
 

ADAC: Das sogenannte "Chinakracher"-Testergebnis stand schon vorher fest

Und wieder gerät der ADAC in die Schlagzeilen. Dabei geht es um einen Crashtest, den der ADAC vor einigen Jahren mit dem chinesischen Pkw Brilliance BS4 durchführte und der als "Chinakracher"-Test bekannt wurde.

Laut Nachforschungen des Bayerischen Rundfunks (BR) waren die Testergebnisse gar nicht so schlecht, wie vom ADAC bewertet. Der Brilliance BS4 bekam damals null Sterne.

Mit dieser Bewertung stand der ADAC aber ziemlich allein. Das selbe Fahrzeug bekam in der Schweiz, in Österreich sowie auch in den Niederlanden immerhin drei von fünf möglichen Sternen. Das Ergebnis soll, laut Informationen des BR, bereits vor dem eigentlichen ADAC-Test festgestanden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Ergebnis, ADAC, Crash, Chinakracher
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 17:56 Uhr von kwanders23
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wunderts nicht mehr.
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:10 Uhr von MR.Minus
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
wer da noch mitglied ist, ist selber schuld
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:25 Uhr von KlötenInNöten
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Richtigstellung: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:25 Uhr von klemmbrett
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Wer deswegen austritt, ist selber Schuld.

Kein Verein ist so sauber, wie nach einem Neustart.
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:55 Uhr von Marco Werner
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Sagen wir´s mal so: Offenbar versuchte der ADAC doch,gewisse deutsche Marken zu pushen. Da passt es doch einwandfrei ins Bild,daß Billigmarken wie sauer Bier bewertet wurden....
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:44 Uhr von kostenix
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
JuliaN0:
"Die Leute treten nicht nur deshalb aus, sondern auch weil der angeblich "allgemeinnützige" Verein seinen Mitarbeitern Villen baut, die Rettungshelikopter zum trocknen von Fußballrasen nutzt oder mal mit den Rettungsfliegern die Söhne von Vereinschefs in den Urlaub fliegt."

und? sind die alle neidisch? solange sie zur stelle sind wenn ich ne panne habe, haben sie meine gebühren verdient und fertig... was interessiert es mich wer wen wohin fliegt/fährt solange ich für mein geld die vorgesehene leistung erhalte?!

als ob bill gates oder steve jobs nie innen puff mit dem scheiss geld hin sind was alle bezahlen ;)
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:47 Uhr von klemmbrett
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Liebe Julia
Ich sagte auch nicht, dass der Verein JETZT schon sauber ist.

Villen bauen? Als Investition mit anschließenden Mieteinnahmen.
Mit Hubi Rasen trocknen? Warum nicht?! War schon lange lange vorher bekannt, ohne dass sich jemand aufregte.
Söhne? Der Flieger war sowieso dahin unterwegs.

Dein Wunschdenken vernebelt dir die Sinne für Tatsachen.
Andere Korrupte?
Wer wohl hier Unsinn LIEST und Märchen erzählt?


[ nachträglich editiert von klemmbrett ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:10 Uhr von klemmbrett
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ok, dann eben JuliaN


Nicht harmlos, aber auch kein Grund.

"Aber keine Angst es vergeht ja aktuell keine Woche in der nicht irgendwelche neuen Dinge über den ADAC ans Tageslicht kommen"
.........für dich zum weiter sabbern?

Du legst dir die "Vergehen" so hin, dass sie in dein Bild passen.
Alles Lügen und Ausreden. Wenn du meinst und über Fakten verfügst außerhalb der Presseberichte. Dann, ja dann.......

.........tritt schnell aus und such dir einen anderen Verein.

[ nachträglich editiert von klemmbrett ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 21:47 Uhr von magnificus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh juliaN, hier treibst du also auch dein Unwesen, in dem unangemessenen Ton.

Was hat Edarthy damit zu tun?

"dass hier das mal einige Leute kapieren springt ihr auf den Zug auf und lasst euch manipulieren"

schreibst du dort. Und lässt hier dann so etwas ab?

Wenn der ADAC sagt, der Flug wäre sowieso dahin unterwegs, oder die Mietzahlungen für das Haus, stempelst du das als faule Ausrede oder Lüge ab. Und andere lassen sich manipulieren? Alles klar. Du willst frei von Voreingenommenheit sein?

Merke.
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht,

heisst nicht,

Wer einmal lügt sagt nie mehr die Wahrheit.

AvD lol
Kommentar ansehen
15.02.2014 22:35 Uhr von Der-Brock
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin ADAC-Mitglied, damit ich bei einer Panne, oder Unfall, entsprechende Hilfe bekomme, auch im Ausland (bin Plus-Mitglied). DAFÜR zahle ich meinen Beitrag und alles andere interessiert mich zwar, ändert aber nichts entschiedenes an meinem Beschluss Mitglied zu bleiben.
Kommentar ansehen
15.02.2014 23:13 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich seit einiger Zeit die Frage, worum diese Debatte sich _eigentlich_ dreht.

Ich bin Plus-Mitglied. Noch dazu typisch deutsch, für mich zählt die Leistung, die ich für meinen Beitrag erhalte. Die Motorwelt? Abbestellt. Lese ich sowieso nicht, also brauch ich auch keinen sicheren Weg, meinen Mülleimer noch weiter zu füllen. Das können wir uns also auch sparen.
...aber...

Der Anlasser gibt im Winter den Geist auf... wer kommt?
Die Batterie ist tiefentladen... wer kommt?
Wer bringt mein Auto in die Werkstatt, wenn mir einer reingedübelt ist? Wer bringt mein Auto in die Werkstatt, wenn ich wem reingerasselt bin?

Gut. Die aufgedeckten Praktiken sind irgendwie anrüchig. Absolut. Aber ändert das irgendwas daran, das von meinem Beitrag scheinbar genug über bleibt, um mir einen weltweiten, flächendeckenden Service zu bieten? Mutmaßlich schon.
...und Produkttests wurden verschoben? Wow. Ich hab mir noch nie ein Auto aufgrund von Zeitungsanzeigen gekauft. Auch nicht, weil es ein besonderes Prädikat von irgendeinem Verein bekommen hat. Das Urteil bilde ich mir letztlich selbst.

...und jetzt setzen wir uns alle nochmal hin und denken drüber nach, worum diese Debatte sich eigentlich dreht. Sozialneid? Berufsempörung? Ist das Leben so langweilig?
Wenn ich dann schon sowas lese von voller Steuerpflicht... gute Güte. Lasst doch mal die Kirche im Dorf. Ratet mal, auf wen das umgelegt werden müsste. Das Mitglied. Richtig. Oder auf Einsparungen beim Service. Viel Spass dabei. Am Ende gibt es halt keine Gelben Engel mehr, keine gelben Rettungshubschrauber, keine gelben Ambulanzflieger, die für das Vorzeigen der Karte ohne nach dem Grund zu fragen einen vom A*** der Welt nach Hause fliegen, weil man sich das Ohrläppchen verstaucht hat.
...aber hey, DANN ist natürlich auch wieder das Gemaule groß.
Kommentar ansehen
15.02.2014 23:50 Uhr von magnificus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Ratet mal, auf wen das umgelegt werden müsste"

Das kann man aber auch andersrum sehen.

Kosten für Häuserbau, "Gefechtsfeldtrocknung" und anderes wurden auf die Beiträge umgelegt.
Da heisst es doch immer: Höhere Kosten für XY.

Und den Kunden Batterien aufschwatzen, für die Kaputt-Quote, ist auch nich lieb.
Ich werde auch nicht austreten, aber die müssen unbedingt an sich arbeiten.
Kommentar ansehen
15.02.2014 23:52 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ha! Wenn die BILD wüsste, dass die Abkürzung für Adolfs Asessment-Center steht... :-)
Kommentar ansehen
16.02.2014 00:14 Uhr von Caro2002
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Short-News-Verantwortliche: Habt Ihr eigentlich irgendeine journalistische Ehre? Die Test-Fehlinterpretation des Bayerischen Rundfunks ist längst klar - das war eine journalistische Nullnummer. DasDementi des ADAC ist auch längst raus. Und Ihr stellt das angebliche Brillance Ergebnis als Fakt dar. Erschreckend wieviele Leute sofort auf diese Meldung mit Anti-ADAC Parolen reagieren. Unfassbar.
Kommentar ansehen
16.02.2014 00:18 Uhr von ElChefo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
magnificus

"Kosten für Häuserbau, "Gefechtsfeldtrocknung" und anderes wurden auf die Beiträge umgelegt."

Da müsstest du jetzt aber erstmal schauen, inwiefern sich die Beiträge der letzten Jahre geändert haben. Ich würde mal behaupten, gar nicht. Noch nicht mal, als der Verein in Dortmund vor einigen Jahren ein neues Haupthaus hat bauen lassen. Noch nicht mal das hat sich niedergeschlagen.

"Und den Kunden Batterien aufschwatzen, für die Kaputt-Quote, ist auch nich lieb."

Ist es nicht. Richtig. Ist mir aber auch noch nicht passiert. Zugegeben, mir sind in etwas über 14 Jahren Mitgliedschaft auch "nur" zwei Batterien verreckt. Natürlich wird es auch unter den Schichtfahrern schwarze Schafe geben, die sich auf höhere Verkaufszahlen auch höhere Prämien versprechen (wobei ich jetzt nicht weiss, inwiefern der Meister, den die rausschicken, von höheren Rechnungen profitiert. Da müsste ich raten).
Vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück (allerdings aufgrund meines eigenen technischen, elektronischen Hintergrundes war mir klar, das ich in den beiden, oben genannten Fällen kaum eine andere Wahl hatte als dankbar das Angebot anzunehmen. Viel teurer als im Fachhandel war es dann aber auch wieder nicht, wobei man natürlich noch schauen müsste, inwiefern andere in ähnlicher Lage andere Produkte aufschwatzen lassen. Wie gesagt, schwarze Schafe gibts überall.).

"Ich werde auch nicht austreten, aber die müssen unbedingt an sich arbeiten. "

Sehe ich genauso.
...finde halt nur den "Shitstorm" reichlich übertrieben. Stellenweise auch aus der komplett falschen Motivation. Viel zu oft wird selbstgerecht nachgetreten, aus welchen Motiven auch immer.
Kommentar ansehen
16.02.2014 06:14 Uhr von Peter323
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ElChefo

Der ADAC hat seine Gebühren um 10% erhöht.

Da der ADAC ein Verein ist und man da nur höhere Mitgliedsbeiträge verlangen darf, wenn das die Kosten rechtfertigen, ist die ganze Sache kritisch zu betrachten, wenn zeitgleich der Chef mit den Helis Nachhause fliegt, Villen für das Führungspersonal gebaut werden und Autotests zugunsten von Hersteller XY abgehalten werden.

Wenn der ADAC kein Verein wäre, könnte man pauschal sagen, es wäre alles egal was die treiben, solang die Leistung am Ende stimmt.
Kommentar ansehen
16.02.2014 09:44 Uhr von Djerun
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hurra adac-bashing
Kommentar ansehen
16.02.2014 13:24 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Peter

"Der ADAC hat seine Gebühren um 10% erhöht."

10%.
Also rund 5 Euro mehr.
Pro Jahr.

"wenn zeitgleich der Chef mit den Helis Nachhause fliegt, Villen für das Führungspersonal gebaut werden und Autotests zugunsten von Hersteller XY abgehalten werden."

War es nicht eher so, das Söhne einer Geschäftsführerin (die deswegen gefeuert wurde) einen Hubschrauber nutzten, um einen Anschlussflug zu bekommen? War es nicht eher so, das EIN Haus gebaut wurde, das "der Chef" zur Miete bezog?
...und was die Föhn-Geschichte angeht, wer schreibt denn eigentlich vor, zu was die Mittel eines privaten Vereins genutzt werden? Und hat faktisch die Einsatzbereitschaft unter dieser Aktion gelitten? Wurde der Flug etwa nicht durch die Stadt Braunschweig abgerechnet?
...wie gesagt, bitte mal die Kirche im Dorf lassen und wenn schon, dann die Vorwürfe korrekt wiedergeben.

"Wenn der ADAC kein Verein wäre, (...)"

Das kann man erst recht sagen, wenn der ADAC ein Verein "wäre". Ersetze doch mal den Begriff "ADAC" durch "gesetzliche Krankenkasse" und denke eine Runde über Leistungszulassungsverfahren nach. DA hast du nämlich keine Wahl, zahlst trotzdem steigende Beiträge und über die Leistungen braucht man kaum diskutieren, die nehmen tatsächlich ab.


Mister-L

"Ok,dann erkläre uns mal wieso alle die keine Mitglieder sind aber Steuern in D bezahlen dich und deine Pannen subventionieren sollen."

Faktisch ist es sogar andersrum.
Vorneweg, in erster Linie subventioniere ich meine Pannen selbst, da der ADAC nur die Rahmenbedingungen für mich angenehmer gestaltet.
Andersrum ist es sogar so, das ich durch meine Beiträge den Nichtmitgliedern ihre Pannen subventioniere. Wäre es so, das Pannendienste und Hilfsleistungen nur durch Mitglieder in Anspruch genommen werden könnten bzw. würden, wäre deine These zwar immer noch löchrig, aber immerhin verständlich. Faktisch ist es aber so, das auch Nichtmitglieder anrufen können und wenn sie nach der Dienstleistung kein Mitglied werden wollen, es auch nicht müssen. Dann bezahlen sie zwar ein Scherflein dafür, aber das "bischen" ist beiweitem nicht das, was die Dienstleistung tatsächlich wert ist. Und wieso ist das so? Weil ich mit meinem Mitgliedsbeitrag ein Polster schaffe, das diese Hilfe vergünstigt.

"Du bist da ziemlich befangen weil du nur deine Vorteile siehst und denen deswegen zu nahe stehst um subjektiv zu bleiben. "

Natürlich bin ich befangen. Natürlich geht es mir um meinen Vorteil. Sonst würde ich doch wohl kaum Mitglied sein, oder? Oder sollte ich etwa "aus Spass" einem Verein beitreten und Beiträge für etwas zahlen, das mir nichts bringt?
Kommentar ansehen
16.02.2014 16:06 Uhr von gruebler1963
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Meinungen! Vieles ist richtig. Vieles nicht so ganz! In Wahrheit geht es ja nur um das eine und das ist ein Globales Problem!
Solche korrupten Zustände gehören in jeder Art von Unternehmen aufgedeckt und beseitigt.
Wir alle werden schon seit Jahrzehnten von denen die sich es richten können im wahrsten Sinne des Wortes, Angeschissen! Wir werden belogen und betrogen wohin man sieht! Wir werden gegen einander aufgestachelt und ausgespielt. Unter dem Motto! Wenn sich Zwei streiten freut sich der Dritte. Und die meisten merken es nicht einmal. Es geht also darum diesen Korrupten Sumpf überall trocken zu legen wo er auftritt. In was für einer Form er auch immer besteht! Das ist sicher noch ein langer Weg, da die mächtigen Lobbys der Welt schon viel zu viel Macht besitzen, die Regierungen zu Gunsten ihres Machtgewinns und Herrschaftsdenken Beeinflussen, wenn sie nicht sogar oft deren angehören! Das hat nichts mit Neid zu tun, wie es aus Regierungskreisen tönt! Nein! Mit solchen oder ähnlichen Argumenten will man uns nur ein schlechtes Gewissen einreden, damit sie weiterhin zu Gunsten ihrer Unverdienten Pfründe aus den vollen schöpfen können, ohne dass wir, dass kleine dumme Volk, auf gebären. Was sind wir denn, für ein Armes neidisches Volk geworden!
Kommentar ansehen
16.02.2014 16:19 Uhr von gruebler1963
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Meinungen! Vieles ist richtig. Vieles nicht so ganz! In Wahrheit geht es ja nur um das eine und das ist ein Globales Problem!
Solche korrupten Zustände gehören in jeder Art von Unternehmen aufgedeckt und beseitigt.
Wir alle werden schon seit Jahrzehnten von denen die sich es richten können im wahrsten Sinne des Wortes, Angeschissen! Wir werden belogen und betrogen wohin man sieht! Wir werden gegen einander aufgestachelt und ausgespielt. Unter dem Motto! Wenn sich Zwei streiten freut sich der Dritte. Und die meisten merken es nicht einmal. Es geht also darum diesen Korrupten Sumpf überall trocken zu legen wo er auftritt. In was für einer Form er auch immer besteht! Das ist sicher noch ein langer Weg, da die mächtigen Lobbys der Welt schon viel zu viel Macht besitzen, die Regierungen zu Gunsten ihres Machtgewinns und Herrschaftsdenken Beeinflussen, wenn sie nicht sogar oft deren angehören! Das hat nichts mit Neid zu tun, wie es aus Regierungskreisen tönt! Nein! Mit solchen oder ähnlichen Argumenten will man uns nur ein schlechtes Gewissen einreden, damit sie weiterhin zu Gunsten ihrer Unverdienten Pfründe aus den vollen schöpfen können, ohne dass wir, dass kleine dumme Volk, auf gebären. Was sind wir denn, für ein Armes neidisches Volk geworden!
Kommentar ansehen
17.02.2014 15:40 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ähm, nach den Bildern vom Crashtest hätte ich auch nur 0 Sterne geben, das sah echt schlimm aus....

Das neue Chinauto, was von deutschen Entwickelt wurde, hat sogar den besten Crashtestwert erreicht.

Also in allen werden die ne beschissen haben, maximal die Reihenfolge... naja das ist mir eigentlich eh egal, Hauptsache die schleppen mich ab, wenn ich ein Problem habe
Kommentar ansehen
19.02.2014 15:51 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich versteh das ganze trara nicht...

sind die zu euren unfällen nicht mehr gekommen durch deren häuslebau?

man kann meckern wenn die zugesicherten leistungen nicht erfüllt werden, aber so?
die beiträge wurden erhöht, joa das war aber bestimmt nicht wegen nem haus oder nem kleinen privaten flug, sondern vielmehr weil alle kosten seit jahren steigen.
man kann doch keine preise mehr wie von 1990 verlangen.
klar wäre das echt toll, aber absolut realitätsfremd.

lasst die doch bauen was die wollen, solange wie se den vertrag mit euch erfüllen!
mein chef geht das auch nen feuchten an, was ich mit meinen geld mache, solange wie ich meine leistung bringe.

also regt euch doch bitte über wirklich wichtige dinge auf und macht nicht aus jeder mücke nen elefanten.
Kommentar ansehen
24.02.2014 17:02 Uhr von fick_frosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und?
Mit diesem Test hat der ADAC indirekt die deutsche Autoindustrie unterstützt!

China bedeutet für mich sich großzügig an den Innovationen andere zu bereichern, es wird kopiert und nachgebaut was das Zeug hält.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?