15.02.14 12:55 Uhr
 1.543
 

London: Parkplatz kostet 487.154 Euro

Für circa 487.154 Euro kann man sich schon ein ordentliches Eigenheim erwerben. In Londons exklusiver Lage reicht diese Summe gerade einmal für einen Parkplatz.

In London sind nicht nur Immobilien in guter Lage unerschwinglich teuer. Auch Parkplätze in diesen Gegenden sind knapp und somit unbezahlbar. So muss man für einen Doppelstellplatz in der Nähe der Royal Albert Hall genau diesen Preis bezahlen.

Für solche Preise finden sich aber auch Käufer. Vor zehn Monaten wechselte ein ähnlicher Parkplatz in guter Lage für 335.000 Euro den Besitzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, London, Immobilie, Parkplatz
Quelle: www.evocars-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 13:49 Uhr von delerium72
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So so, die Parkplätze sind unbezahlbar und werden trotzdem verkauft.
Kommentar ansehen
15.02.2014 14:45 Uhr von heinzinger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Leerpe News = leere News.

Es ist ein Doppelstellplatz, ein einzelner Parkplatz kostet also "nur" 243577 Euro.

Genau so könnte ich schreiben, der Parkplatz kostet eine Million Euro und ganz klein schreib ich dann, dass es 4 Stellplätze sind. Sinnlos.
Kommentar ansehen
15.02.2014 16:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich in London wohnen würde, würde ich den dann auch kaufen.
Kommentar ansehen
15.02.2014 17:48 Uhr von turmfalke27
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@heinzinger

Was hast du denn geraucht?
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:54 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hasse ja laufen, bus fahren, fahrrad fahren oder sonstiges, aber bevor ich ne halbe million fürn parkplatz bezahle, kauf ich mir doch lieber en taxi unternehmen und lass mich kostenlos abholen und hinbringen
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:04 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach das Auto auf den Bürgersteig stellen. Mit den 500k€ kann man doch genausogut nen Diener bezahlen, der 24/7 um mein Haus drumherumfährt, bis ich dann iregndwann losfahren möchte. Dann braucht man gar keinen Parkplatz...
Kommentar ansehen
16.02.2014 11:30 Uhr von heinzinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@turmfalke: so siehts aus wenn einem die Argumente ausgehen.. dann kommen nur noch Beleidigungen.

Du hättest z. B. auch schreiben können, was Dir an meinem Kommentar nicht gefällt.

[ nachträglich editiert von heinzinger ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?