15.02.14 11:29 Uhr
 1.475
 

Sebastian Edathy war in Fall von kanadischem Kinderpornohändler verwickelt

Auf einer Pressekonferenz am gestrigen Freitag erläuterte der Oberstaatsanwalt Jörg Fröhlich aus Hannover erstmals Details zum Kinderpornographie-Fall Sebastian Edathy. So wurden Fotos gefunden, auf denen nackte Jungen zu sehen waren, die Fröhlich als "im Grenzbereich" bezeichnete (ShortNews berichtete).

Die Fotos stammten von Bestellungen, die Edathy zwischen den Jahren 2005 und 2010 bei einem kanadischen Kinderpornographieshop online tätigte. Damit wurde nun offiziell, dass die Ermittlungen auf den Fall zurückgehen, bei dem der kanadische Kinderpornohändler Azov Films hochgegangen ist.

Bei dieser internationalen Operation wurden 386 Kinder gerettet und 341 Personen festgenommen. Daraus ergaben sich fast 20 Verfahren im Bundesgebiet Niedersachsen, eines davon hat schließlich Edathy betroffen. Fröhlich betont, dass Inhaber solcher "im Grenzbereich" liegenden Fotos auch oft härteres Material besäßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Kanada, Staatsanwaltschaft, Kinderpornografie, Sebastian Edathy
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 12:12 Uhr von gali_leo
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Generell "interessant" sind halt auch die Verstrickungen des Rudolph [...] (der Produzent der sogenannten Naturisten-Filme), der jahrelang aus dem nördlichen Rumänien, den Vertreiber Brian Way (AZOV) mit Nachschub versorgt hat!

Und durch sein perfides "Hilfswerk" und angeblichen freien Karateunterricht, sich immer wieder neue Jungs "besorgt" hat...

Aus dessen Schriftverkehr geht halt auch hervor, dass er durchaus auch "weitergehende" Filme im Angebot hatte, als "nur" die "Naturisten/FKK-Filme"...
Kommentar ansehen
15.02.2014 12:50 Uhr von z3us-TM
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ja so ist sie... unsere Regierung ... Unterschlagung, Vorteilsnahme, Korruption..geldgeilheit ,,.. 10 mio reichen nicht !!!!


20 Jahre Knast mit Sicherheitsverwahrung ! was für ein Drecksack !

is das gang und gebe ????
Kommentar ansehen
15.02.2014 13:46 Uhr von d1pe
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@z3us-TM

Ich kann da nur an den Kinderschänderfall von Marc Dutroux aus Belgien erinnern. Da müssen sehr einflussreiche Menschen bis in die Spitzen von Politik und Justiz mit dringehangen haben, denn während der Ermittlungen zu dem Fall sind 27 Zeugen teilweise unter sehr mysteriösen Umständen gestorben.
Kinderpornographie und -schändung scheint vor allem bei dem einflussreichen Teil der Bevölkerung sehr viel höher zu sein, als man glauben kann.
Kommentar ansehen
15.02.2014 13:59 Uhr von LeoStarlight
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ d1pe
das würde ich hier nicht so offen schreiben.........
es ist nicht ungefährlich, wie es scheint.
Kommentar ansehen
15.02.2014 16:57 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Sie haben ein Auto mit mehr als 55PS, solche Leute fahren auch oft mal schneller. Wir haben also vorsichtshalber eine Ermittlung eingeleitet.

Wo sind wir denn hier? In Russland? NordKorea?
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:27 Uhr von dragon08
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht so wirklich , das Wir die Wahrheit erfahren werden.
Kommentar ansehen
15.02.2014 22:03 Uhr von d1pe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muss JuliaN0 Recht geben. Bisher stützt sich alles nur auf Vermutungen und die Presse macht aus einem Kinderpornofall, der noch keiner ist, einen Riesenskandal. Hier hat keiner das Recht Edathy irgendeiner Straftat zu bezichtigen nur weil er seine Festplatten zerstört hat. Es können sich auch allerlei legale private Dokumente auf den Festplatten befunden haben, deren Einsicht er nicht will. Sonst dringen schon vor einem möglichen Prozess irgendwelche intimen Geschichten, Bilder und Videos, die nichts mit dem Fall zu tun haben, an die Presse.
Ich nehme an, dass einige hier ihre Festplatte/n ebenfalls zerstören würden, wenn sie von einer bevorstehenden Beschlagnahme der Platten wüssten. Auch wenn sich keinerlei illegales Material, sondern "nur" sehr private Dateien sich auf dieser befänden.
Kommentar ansehen
20.02.2014 01:17 Uhr von gali_leo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz abgesehen, von meiner ganz privaten Meinung zu diesen ganzen Perv-Filmen, so sehe ich es aber auch wie JuliaNo und d1pe recht geben...

Bisher gibt es "nur" ERMITTLUNGEN, es steht also noch keinerlei Schuld fest!
Und egal, was alles vermuten oder meinen "hieb- und stichfest" zu WISSEN, gibt es bisher keine Beweise, dass er wirklich KP der Kategorie 1 besessen hat...
"Nur" weil gegen jemanden ermittelt wird, ist das immer noch kein (letztendlicher) Beweis der Schuld!
Und (leider) ist es ja nun mal (NOCH?!?) so, dass die Dateien, die er gekauft hat (hier in D.) "legal" sind...

Gut, er hat sich (bisher) alles andere als "schlau" verhalten, aber mal ganz ehrlich, wenn einer von euch Wind davon bekommen würde, das gegen Ihn solche Ermittlungen laufen, wohlwissend um die Folgen, egal ob (letztendlich) wirklich schuldig oder nicht, kann ich ein recht unüberlegtes handeln durchaus nachvollziehen!

Nur weil einer sich (zugegeben) recht dämlich anstellt, ist es noch kein Schuldbeweis!
Kommentar ansehen
20.02.2014 12:46 Uhr von gali_leo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nun mal so, das speziell bei dem Thema KiPo die Hysterie überwiegt und sich (sonst) "normal" denkend und handelnde Menschen in eine Horde sabbernde und geifernde Urmenschen verwandeln, auf der Jagd nach "Beute"...

Und bis jetzt, war der Vorwurf des Besitzes von KiPo´s ODER des Mißbrauchs, schon immer ein absolutes Totschlag-Argument und egal was dabei rauskommt, ist das Leben/Karriere danach ruiniert!

Bevor mir jetzt iwas wirres unterstellt wird, möchte ich NOCHMAL betonen, das ich solche Bilder/Videos weder verteidige und/oder gutheiße, aber die (automatischen) Unterstellungen bei solchen Dingen sind einfach unter aller Sau!
Selbst WENN er (was ja nun relativ sicher ist) diese "legalen" Filme/Bilder besessen hat, kann es in einen (sogenannten) Rechtsstaat nicht sein, das eine derartige Hexenjagd (aufgrund von VERMUTUNGEN) betrieben wird!

@ Zeus35:

Selbst WENN die Staatsanwaltschaft verklagt wird, wird es kaum Konsequenzen haben...
So oder So ist das Leben/Karriere von Edathy ruiniert, aber (gestern erst wieder gesehen), haben solche Aktionen für Staatsanwälte kaum/keine rechtlichen Konsequenzen!

Mal ganz abgesehen, von "wirklicher" Schuld oder Unschuld, ist es nun mal (leider) so, das bei vielen solcher Straftaten, die Täter "relativ" Milde davon kommen, wenn es aber um "Geld/Finanzen" geht, werden oft drakonische Strafen verhängt, da (leider) ein Großteil unserer Gesetzgebung noch auf Rechtsprechung der Weimarer Zeit beruht, wo nun mal Vermögen ´nen höheren Stellenwert hat(te), als ein Menschenleben!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?