15.02.14 10:31 Uhr
 3.340
 

Betreiber des Onlinemarktplatzes "Utopia" wurden verhaftet

Verdeckten Ermittlern ist es gelungen, den Online-Marktplatz "Utopia" zu schließen. Dort wurden Waffen, Drogen und gestohlene Kreditkarten angeboten, bereits seit ihrem Start stand die Webseite unter Beobachtung.

Zur Tarnung kauften die Beamten Waffen und Drogen beim Marktplatz, der als Nachfolger von "Silk Road" galt. Insgesamt wurden fünf Personen aus den Niederlanden und aus Deutschland verhaftet.Einer der Beschuldigten soll den Ermittlern einen Mordauftrag angeboten haben.

Einem Deutschen werden gewerbsmäßiger Computerbetrug, die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Bei Durchsuchungen wurden neben Computern auch "Bitcoins" im Wert von rund 500.000 Euro sichergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Verkauf, Droge, Waffe, Festnahme, Betreiber, Marktplatz
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 14:12 Uhr von MBGucky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, die Bitcoins hat er sicherlich vor einem Jahr für zehn bis zwanzigtausend Euro gekauft :D
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:57 Uhr von BigWoRm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da denkt man das man das internet kennt.
ich höre zum ersten mal von so einem markt.

gab es da auch bezahlung auf rechnung? xD

[ nachträglich editiert von BigWoRm ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:42 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind Leute die ein Handelsplatz für illegales schaffen wollen. Und dann lassen die sich mal eben so Bitcoins abnehmen?

Würde ich sowas machen, dann würde die Polizei nichts kriegen außer meinen verschlüsselten Platten. Was natürlich vorraussetzt, das die Sachen zuhause lagern ohne USV und nicht im RZ wo man das nicht mitkriegt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?