15.02.14 09:43 Uhr
 363
 

Vizebürgermeisterkandidat in den USA: Behandelt Scientology wie ein Unternehmen

In Clearwater trafen sich fünf Kandidaten für die Stadtratswahl zum Donnerstagsforum. Themen waren Grundstücksteuern und Scientology. Beides explosive Themen. Die Kandidaten waren sich einig, dass eine Erhöhung der Grundstücksteuer als letztes in Betracht gezogen werden sollte.

Konrad McCree Junior, ein Kandidat bei der Wahl, meinte zum Thema Scientology, sie wären keine Monster. Hoyt Hamilton, der gerne Vizebürgermeister der Stadt Clearwater werden möchte, meinte die Stadt sollte Scientology wie ein Unternehmen behandeln.

Sie wären Geschäftsleute, die man mit Respekt behandeln und bei denen man handeln sollte, wenn erforderlich. Hamilton betonte gleichzeitig, dass er Methodist ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuisedieErste
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Unternehmen, Kandidat, Scientology, Bürgermeister
Quelle: www.tampabay.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 12:01 Uhr von Gustav_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
die ersten 2 wörter: "in clearwater"
das sagt schon alles? es sollte schon bekannt sein, dass das die scientology hochburg schlechthin ist.
an solchen äußerungen können die leute direkt sehen, was sie da überhaupt wählen können.

[ nachträglich editiert von Gustav_ ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 12:17 Uhr von hede74
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
O.K. zumindestens hat er das erkannt, was die meistens Amerikaner bereits erkannt haben, Scientology ist keine Religion, sondern ein Unternehmen, und d.h. es geht um Geld und Profit und im nichts weiter. Wenn das endlich auch die Steuerbehörden erkennen und diese ergaunerte Steuerbefreiung endlich aberkennen, dann ist Amerika schonmal ein Stück weiter.

Aber Geschäftsleute verdienen im allgemeinen gut wenn sie viel arbeiten und Umsatz machen. Scientologen arbeiten aber mindestens 100 Stunden die Woche ohne Urlaub und bekommen, wenn sie Glück haben, 50 Dollar Taschengeld die Woche. Nur der Boss lebt im Luxus. Damit handelt es sich wohl viel eher um die Opfer einer kriminellen Drückerkolonne und nicht um Geschäftsleute.
Kommentar ansehen
15.02.2014 12:58 Uhr von JonnyBlue
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Vergessen wurde zu erwähnen, dass ein Kandidat anmerkte, dass die Kirche nicht genügend gewürdigt wird für ihre gute Arbeit in der Gemeinde.
Kommentar ansehen
15.02.2014 14:20 Uhr von CrowsClaw
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Vizebürgermeisterkandidat in den USA: Behandelt Scientology wie ein Unternehmen"

Naja, so falsch ist das nicht.

Zumindest in Deutschland zählen sie mehr zu den Geschäftsleuten als zu einer Religion. Auch wenn sie Charakteristika einer Weltanschauungsgemeinschaft aufweisen.

hier etwas was gewiss einige Leute amüsieren wird. Wahrlich eine Perle.

Nach einer Entscheidung aus dem Jahre 1995 des BAG ist die Sekte Scientology als "Institution zur Vermarktung bestimmter Erzeugnisse" zu sehen.

BAG, Beschluss vom 22.03.1995 – 5 AZB 21/94, NZA 1995, S. 823 (827ff.)

Vermarktung, ein sehr schönes Wort.
Kommentar ansehen
15.02.2014 15:03 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das war das, was ich als erstes gelesen hab:

er betonte gleichzeitg, dass er Methodist ist...;-)

behandelt sie wie ein Unternehmen: was anderes sind die ja auch nicht aber offensichtich hat man das jetzt auch erkannt

sie wären keine Monster: ja wieso? denken das etwa einige in den USA über die? sollte das Image doch nicht so gut sein?

und so wie man Lisa McPherson hat sterben lassen, kann man auf die Idee kommen, dass sie doch welche sind...

schon die Art, wie die erwähnt werden und dass man die im Zusammenhang mit Steuererhöhungen erwähnt: also als wertvolles Mitglied der Gemeinde werden die wohl nicht betrachtet...

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 16:33 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ist das hier nicht neuerdings ein viel höheres Niveau...;-)?

keiner wird ausfallend, keiner wird unzivilisiert...

und man hat die Chance, mal was richtig sinnvolles zu posten, wie z.B. Gerichtsurteile und ist nicht dauernd damit beschäftigt, einigen Usern zu sagen, dass sie keinen Lolly bekommen...;-)
Kommentar ansehen
15.02.2014 17:22 Uhr von JustMe27
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny: Wo ist Shelly Miscavige?
Kommentar ansehen
15.02.2014 17:29 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny:

vergessen wurde anzumerken, dass Lisa McPherson immer noch tot ist und keiner zur Rechenschaft gezogen wurde

vergessen wurde anzumerken, dass es wohl nächste Woche weitergeht: Rathburn gegen die Sekte

vergessen wurde anzumerken, dass in dem Artikel der ganze Ärger erwähnt wird, den man mit der Sekte hatte im letzten Jahr...

tatsächlich vergessen wurde folgendes:

auf der Fashionweek in New York dürfen keine minderjährigen Models mehr gebucht werden

buchen kann man sie schon, mit sehr viel Papierkram, es muss sogar ausreichend Nachtruhe sichergestellt sein u n d 15% des Honorars müssen auf ein Treuhandkonto eingezahlt werden

evtl. auch anzuwenden auf Sekten, die 10jährige betteln schicken oder gern auch in Kinderarbeitslagern unterbringen (Jenna)?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 17:38 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@winshort:

warum sind da andere eigentlich besser informiert als die, die diese Sekte wohl verteidigen:

die Sekte hat im Herbst letzten Jahres für 3 Millionen Dollar ein Grundstück gekauft, dass Clearwater evtl. für einen Parkplatz braucht bzw. für ein Aquarium

die Stadt wird gezwungenermassen in Erwägung ziehen, ein der Stadt gehörendes Gelände mit der Sekte zu tauschen

also man muss schon etwas informiert sein, um so einen Artikel richtig lesen zu können:

man m u s s gezwungenermassen evtl. mit denen einen Handel tätigen...
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:13 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@winshort


die Meinung eines -zumindest der Sekte positiv gesonnenen- Users trifft mich natürlich tief, nehm ich ernst und interessiert mich brennend...(Ironie off)

es handelt sich bei Scientology um eine verfassungsfeindliche Vereinigung, die lt. Verfassungsschutz wirtschaftliche Interessen vertritt, deren Test scheinwissenschaftlich ist und deren Gründer in Frankreich wegen Betrugs verurteilt wurde.




ich hak Deine Meinung was meine Person betrifft, unter der Rubrik "was kümmert`s den Mond wenn ihn der Hund anbellt" ab...
Kommentar ansehen
15.02.2014 19:57 Uhr von JustMe27
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Winsel: Wo ist Shelly Miscavige?
Kommentar ansehen
15.02.2014 20:38 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@winshort

die Schwester des Gurus Miscavige wurde doch in Florida mit Drogen erwischt

seine Nichte Jenna hat sich über die Kinderarbeit geäussert, nachdem sie ausgestiegen ist, es gibt jetzt neue Schlagzeilen, mit einer 10jährigen, die zum Spendensammeln missbraucht wurde

mal abgesehen von dem Gerichtsverfahren in Texas (Rathburns), wo der Guru voraussichtlich aussagen soll

evtl. ist das einfach nicht die Art von Kreisen, mit denen man in den USA gerne Geschäfte macht...sondern nur, wenn es nicht anders geht

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 21:55 Uhr von sooma
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@winshort:

Du bist mir hier noch den Beleg Deiner verleumderischen Behauptung schuldig:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:14 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Moser1

In Deutschland zumindest nicht. Wer immer das behauptet ist ein Lügner, oder er hat keine Ahnung, wahlweise.

Respekt muss man sich verdienen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?