15.02.14 09:35 Uhr
 4.791
 

Dortmund: Wohnung eines toten Rentners wird von zwei Nachbarn leer geräumt

In Dortmund hat sich eine besonders geschmacklose Tat ereignet. Ende Januar räumten zwei Männer die Wohnung eines Rentners, der verstorben war, leer. Einige Tage davor hatten die Männer den alten Mann verprügelt.

Dieser starb dann später an Herzversagen. Allerdings steht der Tod des alten Mannes mit dem Verprügeln nicht in Verbindung, gab die Staatsanwaltschaft bekannt. Als die beiden Nachbarn vom Tod des Mannes erfuhren, stiegen sie in dessen Wohnung ein und stahlen alles, was halbwegs wertvoll erschien.

"Wir haben Untersuchungshaft wegen gefährlicher Körperverletzung und Unterschlagung beantragt", sagte Staatsanwalt Henner Kruse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Diebstahl, Rentner, Wohnung, Körperverletzung
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2014 09:39 Uhr von projection
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen an den gestohlenen Sachen ersticken!
Kommentar ansehen
15.02.2014 10:23 Uhr von perMagna
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Rentner hat bestimmt auch provoziert, deswegen haben die beiden Nachbarn in Notwehr gehandelt. Und dass die die Sachen nicht einfach nehem dürfen, wussten die mit Sicherheit auch nicht.
Ich glaube mit einer Verwarnung wäre es hier getan.

*german "justice"*
Kommentar ansehen
15.02.2014 11:19 Uhr von gertgebert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
- und da regen sich viele auf wegen der Gleichgültigkeit der Nachbarn....da bleibt keine Leiche unentdeckt monatelang liegen....AAAAAsgeier
Kommentar ansehen
15.02.2014 12:45 Uhr von Phoenix3141
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was soll das bringen? In Deutschland gibts für sowas doch sowieso nur 10 Sozialstunden auf Staatskosten mit persönlichem Streetworker ...
Kommentar ansehen
15.02.2014 13:02 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Man verprügelt einen alten Mann und der stirbt an Herzversagen. Hat aber nichts mit dem Prügeln zu tun.....und das sagt man so sicher....man müsste die vorsichtshalber wegen Totschlags oder Mordes (niedrige Beweggründe: Wohnung ausräumen) anklagen. dann müssten sie beweisen, dass ihre Prügelaktion, die ohnehin das Allerletzte ist, den Tod nicht hervorgerufen hat.
Kommentar ansehen
15.02.2014 14:41 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch in Deutschland Normal...

Selber schon gesehen wie der Hausmeister mit seinen Saukumpanen jemandem seine Wohnung ausgeräumt hat .
Kommentar ansehen
16.02.2014 14:13 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FrankCostello - und hast die Polizei gerufen und Anzeige erstattet?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN