14.02.14 16:04 Uhr
 1.380
 

Schlappe für Microsoft: PlayStation 4 findet doppelt so viele Käufer wie die Xbox One

In den USA konnte Sony im Januar fast doppelt so viele PlayStation 4 Konsolen an den Mann oder die Frau bringen wie Microsoft seine Xbox One.

Sony verriet zudem, bis Anfang Januar rund 4,2 Millionen Konsolen verkauft zu haben. Das verwundert, denn auf dem Heimatmarkt war Microsoft stets besonders stark. Doch das scheint sich jetzt gewandelt zu haben.

Bei den Games liegt hingegen Microsoft vorn. Nach offiziellen Angaben wurden im Januar 2,27 Millionen Spiele verkauft. Allerdings macht Microsoft hier keinen Unterschied zwischen der alten und der neuen Xbox.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Xbox, Käufer, Xbox One, Schlappe, PS4
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 19:34 Uhr von Gribbel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat Sony auch verdient.
Kommentar ansehen
15.02.2014 00:06 Uhr von cvzone
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja auch echt lächerlich was MS da abgeliefert hat. Mir ist schon klar, dass in den Medien steht, dass mit der Zeit/Programmiererfahrung mehr 1080p kommen soll, aber es kann doch nicht sein, das eine NextGen Konsole, die wieder 5-8 Jahre aktuell bleiben soll, selbst mit den aktuellen Spiele nicht gescheit klar kommt.
Kommentar ansehen
15.02.2014 18:35 Uhr von Radek77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja was haben den beide Konsolen den NEUES ausser den Namen?

Full HD spiele? NÖ
Soll kommen? Klar für die folge Console oder in unabsehbarer Zeit.

Die dinger sind einfach etwas zu wenig Innovativ geworden.
Innovation ist nunmal teuer. Ich hätte mal eine Deluxe edition rausgebracht für 1500€(das beste vom besten an hitech). Würd sich verkaufen wie Apple ^^.

Konsolen habens nicht drauf!!
Kommentar ansehen
17.02.2014 13:59 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
is auch logisch, da softwarehersteller das sehr restriktivere sony system bevorzugen.
hd halte ich für spielzeug...da es mitlerweile als eine art standard gesehen werden muß.
ich fahre meinen pc ja auch mit full hd monitor. und das seit langem.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.02.2014 11:18 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde es schade, dass man keine aufrüstbaren Konsolen rausbringt. Man könnte z.B. CPU, GPU, RAM und HDD in Module verpacken, die kinderleicht eingesteckt werden können.
Dazu dann bei Bedarf Firmware und Treiberupdates über USB oder Online.
Als i-Tüpfelchen dann noch eine Maus und Tastatur und ein Office- und Email-Packet mit Druckerunterstützung.
Und schon wären sie um eine Vielzahl an Kunden reicher...
So schwer kann das doch nicht sein, oder?
Dieses Konzept wäre schon wegweisend:
http://www.heise.de/...


[ nachträglich editiert von omar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?