14.02.14 15:34 Uhr
 979
 

Suizidexperiment: Das sind die zehn verrücktesten Experimente

Das Magazin "Spektrum" veröffentlichte auf seiner Internetseite zehn verrückte, aber durchaus ernst gemeinte wissenschaftliche Experimente. So versuchte Benjamin Franklin im Jahre 1773 mittels Olivenöl zu verhindern, dass sich Wellen auf dem Meer bilden.

1905 erhängte sich ein Forscher mehrmals selbst, um mehr über Suizide herauszufinden. Länger als fünf Sekunden hielt er es jedoch nicht aus, da der Schmerz unerträglich wurde. In einem anderen Experiment wurde eine Spinne unter LSD-Einfluss versetzt, um die Auswirkungen auf den Netzbau zu erforschen.

Seinen Erfolg nicht mehr Erleben konnte der Forscher des "Pechtropfenexperiments", dieser wollte herausfinden, wie lange es dauert, bis Pech herunter tropft. Den ersten Tropfen nach drei Jahren und den zweiten nach weiteren neun Jahren durfte er noch erleben. Vor dem dritten Tropfen starb er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wissenschaft, Suizid, Experiment, Pech
Quelle: www.spektrum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 17:17 Uhr von amaxx
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso 10? Du zählst nur 4 auf!!!

Und was hat das jetzt mit Suizid zu tun? Bis auf eines hat der Rest nichts mit Suizid zu tun, somit ist der Titel Falsch!
Kommentar ansehen
14.02.2014 17:58 Uhr von JustMe27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will die Netze der Ticketspinnen sehen^^
Kommentar ansehen
14.02.2014 20:23 Uhr von MBGucky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
... und auch noch falsch wiedergegeben. Der erste Tropfen dauerte 8 Jahre. Der Zweite dann 9 Jahre. Der 3. Tropfen dauerte nur 7 Jahre. Mit Vorbereitungszeit dauerte das Experiment über 30 Jahre. Da kann es schon mal vorkommen, dass der Forscher stirbt, wenn er zu Beginn des Experiments bereits 46 Jahre alt ist.
Kommentar ansehen
15.02.2014 00:22 Uhr von Luelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor ich ins Pflegeheim gehe, ziehe ich mir ne Flasche CO rein, da braucht man nicht lange zu experimentieren.
Kommentar ansehen
15.02.2014 03:42 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27

http://en.wikipedia.org/... ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
15.02.2014 08:30 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zephram

Ausgerechnet das Spinnennetz der LSD-Spinne fehlt. Dieses ist in folgender Bilderreihe zu finden:

http://www.rp-online.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?