14.02.14 11:36 Uhr
 511
 

Sigmar Gabriel führt Mindestlohn im Bundeswirtschaftsministerium ein

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat als eine seiner ersten Amtshandlungen in seinem Ministerium einen Mindestlohn von 8,50 Euro verfügt.

Nach Angaben des BMWi lag der Mindestlohn für einige Mitarbeiter etwas unter dem jetzigen Mindestlohn.

Die Anhebung der Löhne wurde rückwirkend zum Januar 2014 ausgezahlt. Betroffen sind vor allem Mitarbeiter der Telefonvermittlung, vom Sicherheitsdienst und der Kantine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Mindestlohn, Sigmar Gabriel
Quelle: www.extremnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert, auch RTL-Zuschauer ernst zu nehmen
57-jähriger SPD-Chef Sigmar Gabriel und Ehefrau Anke erwarten zweites Kind
Sigmar Gabriel gibt Autobahnprivatisierungspläne auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 12:15 Uhr von TamTamNews
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Schande das, die Leute im Bundeswirtschaftsministerium überhaupt auf Mindestlöhne angewiesen sind.
Kommentar ansehen
14.02.2014 12:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das dürfte doch mal ein Wink mit dem Zaunpahl an die Wirtschaft sein.
Kommentar ansehen
14.02.2014 12:42 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
gabriel ist auch nur speichellecker der cdu, führt sich auf wie der grosse zampano, die spd hat schon lange den bezug zur relität verloren und dient nur noch sich selbst. abgesehen davon sind selbst 8,50 ein schlechter witz, wer soll davon leben?
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:42 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die Mitarbeiter müssen trotzdem zum Amt und aufstocken, oder liegen sie über dem Satz?
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:44 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So viele können dort nicht Empfänger sein, sonst wäre es zu teuer und Gabriel hätte das ignoriert.
Kommentar ansehen
14.02.2014 17:24 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt kann er dort die besser Verdienenden rauswerfen und für den Mindestlohn einstellen.

Klever,klever.(Ironie)
Kommentar ansehen
15.02.2014 00:35 Uhr von bjondal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine gute Idee beim Sicherheitspersonal zu sparen ^^ aber wer weint einem Politiker mehr oder weniger schon nach ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert, auch RTL-Zuschauer ernst zu nehmen
57-jähriger SPD-Chef Sigmar Gabriel und Ehefrau Anke erwarten zweites Kind
Sigmar Gabriel gibt Autobahnprivatisierungspläne auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?