14.02.14 11:17 Uhr
 264
 

Eberswalde: 17-jähriger Fahranfänger rammte betrunken einen Streifenwagen

In Eberswalde (Brandenburg) hatte ein 17 Jahre alter Fahranfänger erst seit vier Wochen seinen Führerschein, als er diesen auch gleich wieder abgeben durfte.

Er rammte am Sonntagmorgen gegen 3.25 Uhr einen Streifenwagen. Die Polizisten warteten mit ihrem Fahrzeug an einer Ampel auf grün.

Nach Angaben der Polizei hatte der junge Mann einen Alkoholspiegel von 1,49 Promille. Zudem hätte er seinen Wagen nur in Begleitung einer fahrerfahrenen Person führen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streifenwagen, Fahranfänger, Eberswalde
Quelle: www.moz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 11:23 Uhr von Katatonia
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wieder jemand für den Darwin-Award. Seinen Führerschein wird der Junge Mann wohl erst in zig Jahren wieder nach einer entsprechenden Prüfung wieder bekommen.
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:33 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal selten dumm!
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:48 Uhr von Gierin
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat vielleicht nur "in Begleitung einer fahrerfahrenen Person" mit "einen sitzen haben" verwechselt!
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:58 Uhr von Garmona
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Junge Mann gestorben? Nein also auch kein Darwin-Anwärter. Dummheit muss trotzdem bestraft werden.

[ nachträglich editiert von Garmona ]
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:02 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wundert es mich nicht,dass er aus Brandenburg kommt.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.02.2014 19:03 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garmona

offensichtlich weiß Katatonia nicht, dass man zum Zeugen von Kindern nicht zwingend einen Führerschein benötigt. Und Zeugungsunfähigkeit reicht beim Darwin-Award aus. Man muss nicht sterben. Man darf nur noch keine Kinder haben oder muss diese töten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?