14.02.14 09:50 Uhr
 329
 

"Babyshambles": Kein Heroin auf die Cornflakes gestreut

Die Band von Pete Doherty, "Babyshambles", fühlt sich von den Medien falsch dargestellt. Bassist Drew McConnell äußerte dies nun in einem Interview.

"Peters und unser öffentliches Image waren einfach eine krasse Karikatur. Jede Karikatur basiert natürlich auf der Realität, ist aber total überspitzt. Es war nun wirklich nicht so, als ob wir morgens aufgewacht wären und Heroin auf unsere Cornflakes gestreut hätten", so McConnell.

Die "Babyshambles" haben derzeit ihr aktuelles Album "Sequel to the Prequel" veröffentlicht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Heroin, Cornflakes, Babyshambles
Quelle: www.loomee-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?