14.02.14 09:49 Uhr
 2.043
 

Facebook: Milliardenverluste - Fake-Likes stellen großes Problem dar

Facebook könnte aufgrund von gefälschten Likes, sogenannten Fake-Likes, Probleme bekommen. Laut einem Wissenschaftler gebe es noch immer ein großes Geschäft mit den gefälschten Like-Klicks.

Das Facebook-Management hatte zuvor beteuert, dass dies nicht so sei. Dennoch würden Klickfarmen in Asien die Unternehmen Milliarden kosten. Jedoch bringen sie nichts, weil diese den Traffic dorthin umlenken, wo die Firmen nicht aktiv sind.

"Fake-Likes helfen Facebook in keinster Weise", so ein Sprecher von Facebook. Des weiteren würde das Unternehmen das System zum löschen von Fake-Likes ständig verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Problem, Fake, Likes
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 10:11 Uhr von Chiccio
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Schuld ist nicht Facebook, sondern die Hinis die irgendjemand über solche Likes bewerten, und diesen verlogenen hype überhaubt mitmachen !
ist wie beim Radsport, jeder weis das die dopen aber keinen interessiert es wirklich !
Kommentar ansehen
14.02.2014 10:21 Uhr von blabla.
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Facebook selbst ist ein Fake... -.-
Kommentar ansehen
14.02.2014 10:37 Uhr von Elto
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
//OT begin

Keiner ist doch 0 "Null"

Was ist denn keinster? -1, -2, -5923? oder etwa -0 :D

Wie kann denn eine Ansammlung von Menschen weniger als 0 sein also "ins Minus gehen".

Keiner => keinster ???
einziger => einzigster???

//OT end

Jetzt zur news:
Aha :D
Kommentar ansehen
14.02.2014 10:37 Uhr von Elto
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
//OT begin

Keiner ist doch 0 "Null"

Was ist denn keinster? -1, -2, -5923? oder etwa -0 :D

Wie kann denn eine Ansammlung von Menschen weniger als 0 sein also "ins Minus gehen".

Keiner => keinster ???
einziger => einzigster???

//OT end

Jetzt zur news:
Aha :D
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:47 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo genau sind jetzt die Milliardenverluste aus der Überschrift? Wen im ersten Satz die Überschrift revidiert wird ist eine News eigentlich selbst für einen Checker leicht als nicht veröffentlichungs würdig zu erkennen da sollte SN mal nachbessern.
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:17 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Athor

Aus der Quelle geht nicht hervor das Facebook Milliarden Verluste macht! Daher ist die Überschrift falsch. Dieser Fehler wird im Text auch nicht deutlich berichtigt.


Wenn dir Arbeit suchen würdest, dann wärst du nicht so sehr auf Shorties angewiesen und müsstest nicht mit Lügen in den Überschriften arbeiten!
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:19 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@maxyking


Ja der Fehler in der Überschrift wird im ersten Satz angedeutet. Aber für eine Richtigstellung reicht es nicht.

Einfach nur ein ganz billiges hecheln nach shorties.
Kommentar ansehen
14.02.2014 17:21 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Fehlt mindestens ein könnte oder ein Fragezeichen.
Ansonsten wird der Eindruck eines Faktes erweckt.

Die deutsche Sprache bietet in diesem Punkt schon Differenzierungsmöglichkeiten.
Kommentar ansehen
14.02.2014 18:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@sharif
"steht doch in der news"

Dadurch wird die Überschrift richtiger?

"UND quelle"

Wenn ich das will dann lese ich die direkt!

"fakt ist:durch fake-likes auf facebook verlieren FIRMEN milliarden"

Ja und, was suggeriert die Überschrift?

Das FB Milliardenverluste macht!

Das ist nur ganz dummes Klicks sammeln und mehr nicht!


Ach ich sehe es gerade du bist neu, da kannst du ja nicht wissen wie die Qualitätsstandards sind. Schreib doch erst mal ein paar News.

[ nachträglich editiert von Bud_Bundyy ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 09:33 Uhr von Dillenger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob da nun Verluste sind oder nicht, wer von LIKES abhängig ist, kann einem nur leid tun. Vielen Usern dort ist wohl gar nicht klar, das LIKEN Nicht gleichzusetzen ist mit : Finde ich gut oder Es interessiert mich. In der Hauptsache wird geliket weil es eben "alle tun", und darin liegt die Tücke. Fast nichts dort wird "real" bewertet und würde es einen DISLIKE Button geben...oh weia, dann hätte bald niemand mehr FB Freunde :-D
Kommentar ansehen
16.02.2014 10:41 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt in billiglohn länder menschen die hinter dem pc sitzen und nichts anderes machen um auf zb. Facebook , youtube usw. zu klicken um an geld zu kommen. selbs im gefängnis wurden sie dazu missbraucht

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?