14.02.14 09:37 Uhr
 872
 

Russland verweigert Import - US-Joghurt geht an Obdachlose statt an Olympioniken

Weil Russland den Import von US-amerikanischem Joghurt endgültig verweigert hat (ShortNews berichtete), müssen die US-Olympioniken auf das Produkt verzichten. Stattdessen wird es an Obdachlose verteilt.

Am Donnerstag gab der New Yorker Hersteller Chobani offiziell auf, nachdem selbst die US-Regierung vergebens auf eine Einreiseerlaubnis nach Sotschi gedrängt hatte.

Die Obdachlosen in New York scheinen aber auch nicht begeistert von dem Produkt zu sein: Ihnen war der Joghurt nicht süß genug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, US, Import, Obdachlose, Joghurt
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 09:39 Uhr von hochbegabt
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Milchprodukte und Fleisch dürfen in Europa überhaupt nicht eingeführt werden. In die USA dürfen keinerlei Lebensmittel eingeführt werden. Russland ist also vollkommen im Recht.
Kommentar ansehen
14.02.2014 10:42 Uhr von Boon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
böse böse usa..
Kommentar ansehen
14.02.2014 23:49 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@hochbegabt

Nein, nein. Das siehst du Falsch. Das ist alles nur Anti Amerikanische Propaganda die du da verbreitest... Im Gegensatz zu den (US-Propganda) Medien die nur das reine und wahre Gesicht von Russland darstellen.

Der kalte Krieg hat nie Aufgehört.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?