14.02.14 09:24 Uhr
 630
 

Bestseller von VW wird elektrisch: e-Golf ab sofort für 34.900 Euro bestellbar

Ab sofort ist der Bestseller von Volkswagen auch mit einem Elektroantrieb zu haben. Von nun an können interessierte Kunden den e-Golf zu einem Startpreis von 34.900 Euro bestellen. VW bietet hier eine Garantie für die Batterie von acht Jahren bzw. 160.000 Kilometer.

Der Elektromotor leistet 115 PS und ein maximales Drehmoment von 270 nM. Den Verbrauch gibt Volkswagen mit 12,7 Kilowattstunden auf 100 Kilometer an. Damit verbraucht der e-Golf gut 15 Prozent weniger Strom als die direkten Konkurrenten in Stahlbauweise.

Der geringe Verbrauch soll an der verbesserten Aerodynamik (cw = 0,281) und dem geringen Rollwiderstand liegen. Den Sprint auf 100 km/h erledigt der e-Golf in 10,4 Sekunden. Nach Herstellerangaben liegt die Reichweite zwischen 130 und 190 Kilometern, je nach Strecke, Fahrweise und Beladung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Golf, Bestseller
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 09:33 Uhr von gugge01
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
34900 Euro ? Das ist wohl ein Witz oder was ??

Ein reeller Preis für diese Leitungsfähigkeit wäre 14900 Euro!!!
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:15 Uhr von Jaegg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es muss ähnlich sein, wie mit den Spritfressern. 3 Liter Autos sind auch schon seit 10 oder mehr Jahren möglich. Die Pläne liegen aber halt bei Mercedes & Co in der Schublade. Andere E-Cars können ja schon halbwegs vertretbare Reichweiten von 300km+ erreichen.

Wenn man die Forschungsgelder mal vernünftig verteilen würde, kämen wir dem Wasserstoff als Energiespeicher auch mal näher! Mit Wasserstoff-Carbazol Speichern sind theoretisch Reichweiten möglich, welche die bisherige Autoindustrie wie Flintstones Karren dastehen lässt.

http://www.youtube.com/...

Erdöl ist einfach zu schade, um es in so extrem ineffizienten Maschinen wie Verbrennungsmotoren zu verballern. Der Elektroantrieb ist der unausweichliche Fortschritt. Aber solange die Auto-/Ölindustrie noch so gut verdienen und in den Elektroantrieb investieren müssen, wird sich nicht viel tun.

Hier wäre ein verdammt lukrativer Ansatz für Deutschland mal eine vernünftige Vorreiterrolle zu spielen. Wasserstoff wird der Energieträher der Zukunft sein. Gäbe man unserer Autoindustrie richtige Anreize, käme man sicher schneller vom Benzin und dem überaus dämlichen Bio-Sprit weg und hin zu rationalen Energieträgern.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:33 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
34.900 Euro .. immerhin 6.000 Euro günstiger als ein vergleichbarer Ford Focus Elektrik. Dazu noch LED Scheinwerfer und Navigation. Für den durschnittlichen Alltag sind 190 Kilometer auch mehr als genug .. für Urlaubsfahrten bietet VW, kostenfrei, 30 Tage pro Jahr einen Ersatzwagen nach Wahl an. Das ganze ist schon ganz okay. Sicher nichts um dick Geld zu sparen aber wer ein "grünes Gewissen" will für den passt das schon.

Ich würde auf einen ordentlichen Hybrid warten. Der soll ja in Richtung GTI / GTD gehen, also mit etwas Power und nicht nur auf Spritsparen getrimmt. Das wäre mein Ding. Die ganzen aktuellen Hybridautos sind ja er *gähn* :) ...
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:42 Uhr von GoodOldBluesBoy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade dass man viel Geld investieren muss um Geld zu sparen...
Kommentar ansehen
14.02.2014 15:01 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil

Richtig es entfallen zum Beispiel Dinge wie Ölwechsel, Bremsen werden weit weniger belastet, bewegliche Teile werden wesentlich reduziert etc. Außerdem gibt es in Ländern wie z.B. Norwegen eine ermäßigung bzw. einen Erlass der z.B. Luxussteuer auf solche Fahrzeuge (und das ist richtig Geld !).

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?