14.02.14 09:19 Uhr
 1.611
 

Internet verändert Liebe - Suche nach dauerhaften Beziehungen wird erschwert

Das Internet hat die Liebe verändert. Es ermöglicht seinen Nutzern schnelle Kontaktaufnahmen und die Möglichkeit, sich schnell zu verabreden. Zugleich erschwert es aber auch die Suche nach einer ernsten und dauerhaften Beziehung.

Der Beziehungsforscher Jean-Claude Kaufmann hat den Einfluss des zwischenmenschlichen Verhaltens in der virtuellen Welt in seinem Buch "Sex@mour" beschrieben.

So würden Datingportale die Grenzen zwischen Bettgeschichten und ernsthaften Beziehungen verwischen. Dies führe dazu, dass die Entwicklung einer dauerhaften Liebe verhindert werde, so Kaufmann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Internet, Liebe, Suche
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2014 11:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Internet ist man, was die Liebe betrifft, deutlich anonymer und freizügiger.

Kein Wunder, weil Mann und Frau am Anfang zuerst einmal ihre Vorstellungen von ihrem perfekten Gegenüber vorgebracht bekommen.
Die Enttäuschung kommt dann mit dem ersten Treffen und dann ists sehr schnell vorbei mit der so prickelnd erotischen Internetbekanntschaft.
Kommentar ansehen
14.02.2014 11:32 Uhr von dada001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wer die "wahre" Liebe übers Internet sucht landet möglicherweise bei der Kenia Connection :)
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:13 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe eher die Ursache darin das man beim virtuellen kennen lernen oft viel Zeit mit "Nieten" verschwendet.
Damit meine ich mit Personen die in der Realität nie in betracht gezogen werden.
Wir wissen binnen Sekunden ob jemand interessant ist. Wir checken Stimme, Geruch, Körperspannung, Ausstrahlung, etc. und das passt oder passt nicht.

Diese Informationen sind Online nicht verarbeitbar.
Kommentar ansehen
14.02.2014 13:26 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ob das Internet die Liebe als solches verändert kann ich nicht beurteilen, aber es macht die wa(h)re liebe zumindest verfügbarer, beliebiger und zunehmend inflationärer. Wer einfach nur vögeln und sein Würstchen irgendwodrin verstecken will hat im Web gute Chancen auf seine Rechnung zu kommen. Aber wirkliche Freundschsaft aus der eine dauerhafte Beziehung wird, ist denke ich das Internet nicht der richtige Ort, vielleicht zum kennelernen, aber eben, wie Bud_Bundy es angedeutet hat...ein Spielfeld, aber nicht die Wirklichkeit.
Und wenn man sich dieser Tatsachen bewusst ist, kann man den ganzen Wirbel darum auch nicht mehr so richtig ernst nehmen

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
15.02.2014 06:26 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die NSA speichert, wer mit wem vögelt. Mit wem vögeln die Nachbarn und die Arbeitskollegen? Wer derartige Datingportale hackt, kann interessante Statistiken ins Netz stellen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?