13.02.14 19:06 Uhr
 845
 

Nieder-Olm: Rentner denkt, er ist das Kind in einem Gurlitt-Gemälde

Das Gemälde, um das es geht, trägt den Titel "Kind am Tisch" und ist ein Werk des Malers Otto Griebel. Dieses galt schon im letzten Jahrhundert bis noch vor Kurzem als verschollen beziehungsweise vernichtet.

Wiedergefunden wurde das Werk bei dem Fund des Kunstschatzes des Sammlers Cornelius Gurlitt (Shortnews berichtete).

Nun behauptet der Rentner Herbert Werthschulte, dass das Kind, was auf der Leinwand zusehen ist, er sei. Er soll sich noch in seiner Kindheit von einem ihm bislang unbekannten Künstler porträtieren lassen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Rentner, Gemälde, Tisch, Schatz, Cornelius Gurlitt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 20:28 Uhr von OO88
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ja er ist es , ganz toll . kauf dir eine tafel schokolade
Kommentar ansehen
14.02.2014 10:31 Uhr von DEvB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_shut

Wahrscheinlich handelt es sich um eine verdeutschte Substantivierung des englischen Verbes "to rent". Auf Hochdeutsch: Es handelt sich wahrscheinlich um einen Mieter ;)...
Kommentar ansehen
14.02.2014 12:03 Uhr von Run
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@OO88

Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die Fresse halten!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?