13.02.14 18:23 Uhr
 1.988
 

Johanniter in Neuss: Sanitäter haben wehrlose Patienten gedemütigt

In Neuss wird drei Mitarbeitern der Johanniter-Unfallhilfe vorgeworfen, ältere Patienten gedemütigt zu haben, indem sie makabere und ehrverletzende Fotos von ihnen geschossen haben. Die drei Sanitäter wurden daraufhin von der Organisation entlassen und ihnen droht nun eine Strafanzeige.

Die zwei Rettungssanitäter und ein Rettungsassistent sollen sich für die Fotos als Priester verkleidet haben und den hilflosen Patienten ohne deren Einwilligung eine "letzte Ölung" inszeniert haben, die mithilfe einer Klobürste geschah. Zu mehr Details wollten die Johanniter keine Stellung nehmen.

Der Staatsanwaltschaft zur Folge wird gegen die Männer nun wegen der Verletzung von Persönlichkeitsrechten und Beleidigung ermittelt. Sie seien mit den wehrlosen älteren Menschen "extrem respektlos" umgegangen. Die Männer hingegen haben nun gegen ihre Kündigung geklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entlassung, Patient, Neuss, Sanitäter, Demütigung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 18:27 Uhr von hochbegabt
 
+2 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2014 19:02 Uhr von syndikatM
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
ob jetzt die gleichen linksalternativen shortnews hater kommen und gegen den allgemeinen rettungsdienst in deutschland hetzen, so wie neulich gegen die polizei, als das auto im "halteverbot" stand?
Kommentar ansehen
13.02.2014 20:39 Uhr von mort76
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
syndikat,
nein, keine Sorge, bisher überwiegen noch die Beiträge jener Geistesgrößen, die sowas ganz dolle lustig finden.
Hahaha.
"Letzte Ölung mit der Klobürste"- wer solch geniale Ideen und einen derart exquisiten Humor hat, sollte direkt befördert werden.
Echt jetzt.
Kommentar ansehen
13.02.2014 20:41 Uhr von adi22
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen die andere verletzen oder sonst irgendwie demütigen sind schon unter aller SAU!
Aber Menschen die in einem Pflegeberuf arbeiten und sich an Patienten vergreifen sind schlimmer!
Die Kündigung ist sehr richtig.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?