13.02.14 16:49 Uhr
 174
 

Indien: Abgeordneter attackiert Kollegen im Parlament mit Pfefferspray

Im indischen Unterhaus in Neu Delhi eskalierte eine Debatte um die Gründung eines neuen Bundesstaates. Der Parlamentsabgeordnete Lagadapati Rajagopal attackierte im Streit seine Kollegen mit Pfefferspray.

Damit wollte er die Einbringung einer Vorlage über die Abspaltung der Telangana-Region vom Bundesstaat Andhra Pradesh verhindern.

Zwar hatte Indiens Kabinett bereits im Oktober die Abspaltung der Region im Südosten Indiens entschieden, allerdings muss das Unterhaus noch abstimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Indien, Attacke, Parlament, Pfefferspray, Abgeordneter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 17:02 Uhr von Sirigis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pfefferspray? Interessante Variante der Meinungsbildung und Mehrheitsfindung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?