13.02.14 15:30 Uhr
 290
 

Neuseeland: "Terroristischer Bedrohung" - Keine Einreise für Hip-Hop-Band "Odd Future"

Der Hip-Hop-Band "Odd Future" wurde die Einreise nach Neuseeland verweigert, eigentlich hätten sie zusammen mit Superstar Eminem am kommenden Samstag in Auckland auftreten sollen.

Tyler, ein Mitglied der Gruppe sagte, man hätte sie als "terroristische Bedrohung" bezeichnet und sie seien "schlecht für die Gesellschaft, oder so ähnlich". Die zuständigen Behörden erklärten das Einreiseverbot mit einem Zwischenfall in Boston aus dem Jahr 2011.

Damals hatten Zeugen behauptet, die Band hätte Fans zu Gewalt gegen Polizisten aufgefordert. Ihnen sei die Einreise nicht wegen ihrer Texte, die von Mord, Drogen und Vergewaltigung handeln, untersagt worden. Sie seien eher eine "potenzielle Bedrohung für die öffentliche Ordnung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Band, Neuseeland, Bedrohung, Einreise, Hip-Hop
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hugh Jackman und Patrick Stewart verlassen die X-Men
Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?