13.02.14 15:19 Uhr
 547
 

Niederlande: Ex-Ministerin Els Borst wurde vermutlich Opfer eines Verbrechens

Anfang der Woche fand man die Leiche der ehemaligen niederländischen Gesundheitsministerin Els Borst in ihrer Garage (ShortNews berichtete).

Nun liegen die Ergebnisse der Autopsie vor und man geht von einem Verbrechen aus.

Die Polizei teilte mit, dass die 81-jährige Politikerin "höchstwahrscheinlich" nicht eines natürlichen Todes gestorben sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Verbrechen, Autopsie, Vermutung, Els Borst
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 22:47 Uhr von erw
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Pensionärin eher... als Rentnerin hätte sie heutzutage keine Garage... sie würde in einer wohnen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?