13.02.14 14:57 Uhr
 540
 

Nürnberg: Mutter benutzt Behindertenausweis der Tochter - Hohe Geldbuße droht

Am Nürnberger Flughafen wollte am vergangenen Donnerstag eine Frau ihren Mann abholen. Sie parkte auf einem Behindertenparkplatz und legte den Behindertenausweis der Tochter auf das Armaturenbrett.

Als sich herausstellte, dass die Tochter aber nicht in dem Auto war, bekam die Frau eine Anzeige.

In einem ähnlichen Fall musste eine Autofahrerin 1.000 Euro Geldbuße bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter, Nürnberg, Geldbuße, Behindertenparkplatz
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2014 15:41 Uhr von gali_leo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kann dem Projection49 nur zustimmen!

Leider ist es ur Unsitte geworden, dass geparkt wird wo Platz ist, hauptsache kein Meter zuviel laufen und die, die wirklich Anspruch auf einen solchen Stellplatz haben, oftmals noch verhöhnt werden!

Bin aber, genau so, der Meinung, dass die Personen, die meinen eine solche Parkberechtigung zu mißbrauchen, exorbitant hohe Strafen zahlen müssten und der Parkausweiß (mit sofortiger Wirkung / am besten vor Ort) noch eingezogen werden muss!
Kommentar ansehen
13.02.2014 16:12 Uhr von Starbird05
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau sollte zu recht ordentlich bestraft werden.

Menschen mit Behinderungen sind schon gestraft genug und bekommen nicht ohne Grund bestimmte Sonderrechte.

Eine sehr gute Freundin von mir ist auch sehr schwer Körperlich behindert, kann aber noch mit einem umgebauten PKW einkaufen fahren. Nur das laufen geht schwer. Ich sehe das zu oft, wenn wir einkaufen fahren, das sie kein Parkplatz bekommt oder wir parken ein, neben uns stellt sich auch eine junge Frau sehr sportlich mit ihren Auto hin. Als ich sie angesprochen habe, kam nur, da stand ja keiner.... deshalb steht sie jetzt da.....

Wie war das noch? Liebe deinen nächsten.... oder heißt es heute schon... verachte deinen nächsten?
Kommentar ansehen
13.02.2014 18:04 Uhr von jschling
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich wohn hier in ner Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets und kann diesen Behindertenparkplatz-Missbrauch nicht wirklich feststellen. Als Handwerker bin ich auch viel in Düsseldorf und Köln unterwegs, aber selbst da ist mir das seltenst aufgefallen - eher im Gegenteil: da sieht man ne Lücke, gurkt hin > oh Behindertenparkplatz :-(

Die zu erwartende hohe Strafe trifft sie auch nicht wegen des Parkplatzmissbrauchs als solches, sondern wegen dem Missbrauch des Dokuments der Tochter.

Muss aber auch ein bischen dumm sein die Alte: am Flughafen hätte ich natürlich gesagt, dass die Tochter gerade abgeflogen ist :-))
Kommentar ansehen
13.02.2014 20:45 Uhr von adi22
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schwerbehindertenparkplätze sind ohnehin Mangelware. Es muß dringend mehr geben. Jeder von uns weiß das diese Parkplätze billigend auch von Nichtbehinderten genutzt werden. Nur den Schwerbehindertenausweiß der eigenen Tochter zu nehmen ist schlichtweck unverschämt.

[ nachträglich editiert von adi22 ]
Kommentar ansehen
13.02.2014 21:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich kenne einen, der hat ein Prob mit seinem Fuss und hat einen Behindertenausweis(Oder auch nicht, aber er könnte ihn beantragen)
Und der parkt NICHT auf dem Behindertenparkplatz, weil er lieber stolzerweise ein paar Meter weiter mit seiner Krücke läuft.
Merke:
Nur Behinderte parken auf Behindertenparkplätzen.
So wie in dem Fall halt mehr die geistig Behinderten :)
Kommentar ansehen
15.02.2014 12:00 Uhr von gali_leo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Greek-Horse:

WENN man sich denn schon "Verbesserer" aufspielen will, dann sollte man (zumindest ansatzweise) auch Ahnung haben, von dem was man versucht zu verbessern, gelle?

Generell interessant finde ich deine Frage, um welchen Ausweis es geht, in einen Thread wegen Behindertenparkbescheinigungen!

Richit, WENN ich eine solches Ding ziehe, ist es ein TICKET und kein ParkAUSWEIS!

Und zwischen lesen & lesen UND verstehen, liegen Welten, gelle?

Würde mich ja mal interessieren, wo ich was von ´nen "Behindertenausweis" geschrieben habe!?
Den es überings eh net gibt, sowas nennt sich dann "Schwerbehindertenausweis"...

Soviel dann zu dem Thema, wer von uns beiden einen solchen benötigt!

Aber deiner Art zu schreiben bzw. zu reagieren nach zu urteilen, wirst auch du zu der Fraktion von Leuten gehören, die ohne nachzudenken (oder es überhaupt zu können?!?), einen ausgewiesenen Parkplatz nutzt...

Achja, es würde in sofern etwas "bringen", den Ausweis einzuziehen, da die Tocher eh kaum einen großen Nutzen davon hat, dieser aber i.d.R, den Angehörigen dau dient (wenn ordnungsgemäß genutzt), dass Leben zu vereinfachen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?